Fear and Loathing in Las Vegas - Seite 10

ANMELDEN MITGLIEDER NEUE POSTS SUCHE PROFIL MAILBOX KALENDER GAMES SHOP LOGIN

Fear and Loathing in Las Vegas

Registrierte Benutzer in diesem Thema: Keine
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen Seite 10 von 11
Seite Zurück 1 2 3 ... 9 10 11 Weiter
[quentintarantino.de] -> Allgemeines Film-Forum
 
Autor Nachricht
EZR
i won.
i won.
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 6071
Registriert: 20.12.03
Wohnort: The Black Lodge
Beitrag#136  07.10.05 - 18:13   Antworten mit Zitat

Außerdem sagt er auch "Ich fühlte mich vergewaltigt..." Hätte er ihn gefickt, würde er sicher nicht "Ich FÜHLTE mich..." sagen.
EZR ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
FunkyJack
superfly tnt
superfly tnt
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 184
Registriert: 04.06.05
Wohnort: Essen
Beitrag#137  17.10.05 - 19:48   Antworten mit Zitat

Find den Film auch sehr gut. Meines Erachtens ne ganz echt gute Satire, die auch gut umgesetzt wurde.

Aber find ihn ehrlich gesagt, im Ganzen zuu übertrieben!
Möcht nich vom Thema abkommen, aber so der besten Drogen-Film ist klar "Jim Carroll - In Den Strassen von New York".
Mit Drogen mein ich jetzt allerlei illegale Drogen
=> Heroin, Kokain... das Zeug halt.

Und von Thema Alkohol hat mich "Leaving Las Vegas" umgehauen. Echt geil!

Gruss

FunkyJack ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
J4CK
nice guy eddie killer
nice guy eddie killer
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 434
Registriert: 14.07.05
Wohnort: Luzern, Schweiz
Beitrag#138  17.10.05 - 19:56   Antworten mit Zitat

Zitat FunkyJack hat Folgendes geschrieben:
Find den Film auch sehr gut. Meines Erachtens ne ganz echt gute Satire, die auch gut umgesetzt wurde.

Aber find ihn ehrlich gesagt, im Ganzen zuu übertrieben!

er mag ja ein bisschen zu übertrieben sein. aber wie kann man das schon beurteilen ob es zu übertrieben ist, so was die sich alles für zeugs reinknallen.
Ausserdem würde ich den film nicht als eine Satire ansehen, er kritisiert nichts, sondern erzählt eine (mehr oder weniger) wahre geschichte...


_________________
"It's a sad and beautiful world.." - Roberto Benigni, Down by Law
J4CK ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
FunkyJack
superfly tnt
superfly tnt
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 184
Registriert: 04.06.05
Wohnort: Essen
Beitrag#139  17.10.05 - 20:08   Antworten mit Zitat

Zitat J4CK hat Folgendes geschrieben:
Zitat FunkyJack hat Folgendes geschrieben:
Find den Film auch sehr gut. Meines Erachtens ne ganz echt gute Satire, die auch gut umgesetzt wurde.

Aber find ihn ehrlich gesagt, im Ganzen zuu übertrieben!

er mag ja ein bisschen zu übertrieben sein. aber wie kann man das schon beurteilen ob es zu übertrieben ist, so was die sich alles für zeugs reinknallen.
Ausserdem würde ich den film nicht als eine Satire ansehen, er kritisiert nichts, sondern erzählt eine (mehr oder weniger) wahre geschichte...


also, ich find schon sehr, dass der film die drogen kritisiert.
ICH habs zumindest so aufgefasst, aber ich glaub, ich steh da nich alleine Ironisch
wenn man sich den film anschaut, zeigt er doch auch unter anderem wie krass das drogenzeug ist und somit ist auch schon die kritik da.

FunkyJack ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
J4CK
nice guy eddie killer
nice guy eddie killer
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 434
Registriert: 14.07.05
Wohnort: Luzern, Schweiz
Beitrag#140  17.10.05 - 21:26   Antworten mit Zitat

gerade bei diesem film denke ich besteht eine sehr dünne grenze... die zwei typen haben ja meistens fun und nicht viele probleme... die schwierigkeiten die man bekommt wenn man sich so zudröhnt werden nicht immer genug schlimm dargestellt...

_________________
"It's a sad and beautiful world.." - Roberto Benigni, Down by Law
J4CK ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
FunkyJack
superfly tnt
superfly tnt
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 184
Registriert: 04.06.05
Wohnort: Essen
Beitrag#141  17.10.05 - 21:34   Antworten mit Zitat

ja deshalb ja: der film spricht ein ernstzunehmendes thema an, was aber "komisch" dargestellt wird. Ironisch
FunkyJack ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
EZR
i won.
i won.
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 6071
Registriert: 20.12.03
Wohnort: The Black Lodge
Beitrag#142  17.10.05 - 21:37   Antworten mit Zitat

Naja, die beiden sind die ganze Zeit auf Drogen, aber die Aussage des Filmes ist sicher nicht, dass Drogen schlecht oder gut sind. Viel eher geht es darum, dass der amerikanische Traum gestorben ist, man könnte sagen er ist gesellschaftskritisch und nicht drogenkritisch. Die Drogen sind nur Mittel zum Zweck.
EZR ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
FunkyJack
superfly tnt
superfly tnt
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 184
Registriert: 04.06.05
Wohnort: Essen
Beitrag#143  17.10.05 - 21:50   Antworten mit Zitat

Zitat EZR hat Folgendes geschrieben:
Naja, die beiden sind die ganze Zeit auf Drogen, aber die Aussage des Filmes ist sicher nicht, dass Drogen schlecht oder gut sind. Viel eher geht es darum, dass der amerikanische Traum gestorben ist, man könnte sagen er ist gesellschaftskritisch und nicht drogenkritisch. Die Drogen sind nur Mittel zum Zweck.


ja, das dürfte mich überzeugt haben Genau!

FunkyJack ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
Gorefetischist
the silencer
the silencer
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 4300
Registriert: 08.03.05
Wohnort: berlin
Beitrag#144  17.10.05 - 22:07   Antworten mit Zitat

Zitat EZR hat Folgendes geschrieben:
Naja, die beiden sind die ganze Zeit auf Drogen, aber die Aussage des Filmes ist sicher nicht, dass Drogen schlecht oder gut sind. Viel eher geht es darum, dass der amerikanische Traum gestorben ist, man könnte sagen er ist gesellschaftskritisch und nicht drogenkritisch. Die Drogen sind nur Mittel zum Zweck.


Du sprichst mir aus der seele! Ironisch


_________________
Da rennen sie bei mir offene Türen ein.
Gorefetischist ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
J4CK
nice guy eddie killer
nice guy eddie killer
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 434
Registriert: 14.07.05
Wohnort: Luzern, Schweiz
Beitrag#145  17.10.05 - 22:20   Antworten mit Zitat

gut gesprochen... stimmt, die drogen sind mittel zum zweck eine generation darzustellen, oder viel mehr die mentalität dieser generation...

_________________
"It's a sad and beautiful world.." - Roberto Benigni, Down by Law
J4CK ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
BoondockSaint
ted, the bellboy
ted, the bellboy


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 22
Registriert: 15.10.05
Wohnort: Heidelberg
Beitrag#146  17.10.05 - 22:43   Antworten mit Zitat

Einer der besten Film ever, nach einem der besten Bücher ever, geschrieben von einem der besten Autoren ever....Ironisch Aetsch! Mr. Green
BoondockSaint ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
RonaldMackDonald
superfly tnt
superfly tnt



Beiträge: 202
Registriert: 12.07.04
Beitrag#147  20.03.07 - 22:08   Antworten mit Zitat

Da ich im Moment "The Rum Diary" lese und hier in diesem Thread was nachschauen wollte, hab ich ihn nochmal überflogen.
Dabei ist mir aufgefallen das hier ein paar Leute davon Reden das der Film nicht chronologisch aufgebaut ist. Hab vor kurzem das Buch zum Film gelesen und soweit ich das erkenne ist der Film doch genau wie das Buch absolut chronologisch und kommt ganz ohne irgendwelche Zeitverschiebungen aus.
Deswegen wollt ich mal fragen welche Szenen da genau zeitlich verschoben seien sollen? Würd mich schon mal interessieren...

RonaldMackDonald ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
Erich der Rote
el duderino
el duderino
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 3248
Registriert: 15.04.06
Beitrag#148  20.03.07 - 22:12   Antworten mit Zitat

keine. es gibt einzig und allein flashbacks in die vergangenheit..
rum diarys ist auch ganz gut.. mir ist wage in erinnerung dass der irgendwann auchma verfilmt wern soll mit depp und del toro wieder Schockiert


_________________
Bierdurst - ein Durst nach Bier, der nur zu vergleichen ist mit dem unstillbaren Hunger nach Ei - Eihunger.
Erich der Rote ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Benutzer-Website besuchen  Nach oben
Quentin's Bimbo
inglourious basterd
inglourious basterd



Beiträge: 3443
Registriert: 26.04.04
Wohnort: Quick-Stop
Beitrag#149  20.03.07 - 22:48   Antworten mit Zitat

Also "The Rum Diary" soll 2008 released werden, bisher ist aber nur Depp als Paul Kemp sicher. Allein deswegen wird er genial.

_________________
No time for love, Dr. Jones!
Quentin's Bimbo ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
RonaldMackDonald
superfly tnt
superfly tnt



Beiträge: 202
Registriert: 12.07.04
Beitrag#150  21.03.07 - 00:11   Antworten mit Zitat

Achso, ja klar Flashbacks aber auch nicht mehr oder weniger. Was wohl für Verwirrung sorgen kann, ist das der Anwalt kurzzeitig zurück nach L.A. geht und dann auf einmal wieder im anderem Hotel auf der Matte steht. Aber das liegt eben daran das der Penner die Stadt verlassen hat und nicht an irgendwelchen Zeitsprüngen. Ironisch Naja egal haben wir das endlich mal geklärt.

Auf Rum Diary freu ich mich auch allerdings wüsst ich keine der größeren Rollen die Del Toro übernehmen könnte. Dr. Gonzo kommt jedenfalls nicht vor.

RonaldMackDonald ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
 
Beiträge nach Zeit:   
[quentintarantino.de] -> Allgemeines Film-Forum Seite Zurück 1 2 3 ... 9 10 11 Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst in diesem Forum keine Dateien anhängen

  Powered by phpBB © 2001 phpBB Group  Impressum & Datenschutz   FAQ RSS Banner