Gescheiterte Filmprojekte

ANMELDEN MITGLIEDER NEUE POSTS SUCHE PROFIL MAILBOX TV GUIDE GAMES SHOP LOGIN

Gescheiterte Filmprojekte

Registrierte Benutzer in diesem Thema: Keine
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1
[quentintarantino.de] -> Allgemeines Film-Forum
 
Autor Nachricht
innominate
bad motherfucker
bad motherfucker
Benutzer-Profil anzeigen

Alter: 31
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 819
Registriert: 19.02.04
Wohnort: Wiesbaden
Beitrag#1  08.09.07 - 12:08  Gescheiterte Filmprojekte Antworten mit Zitat

Es kommt ja öfter vor, dass Regisseure lange ein Projekt planen, es aber nie zu Stande kommt. Oder auch von anderen Regisseuren dann irgendwann realisiert werden.

Von welchen solchen Projekten wisst ihr? Und warum kamen sie nie zu Stande?

Ich fange mal an:

Quentin Tarantino - Casino Royale
Wurde hier im Forum ja schon drüber geschrieben.
Bericht auf fan-lexikon.de

Terry Gilliam - The Man Who Killed Don Quixote
Der Dreh für diesen von Gilliam lange geplanten Film hatte im Jahr 2000 endlich begonnen (mit Johnny Depp in einer der Hauptrolle), aber die Dreharbeiten waren überschattet von Komplikationen aufgrund eines Sturmes und gesundheitlicher Probleme des Hauptdarstellers Jean Rochefort. Der Dokumentarfilm "Lost in La Mancha" aus dem Jahre 2002 von Keith Fulton und Louis Pepe zeigt das Scheitern dieser Dreharbeiten. Gilliam ließ aber kürzlich verlauten, dass er weiterhin großes Interesse an diesem Projekt hat.

Terry Gilliam - Der Glöckner von Notre Dame
Zitat wikipedia: Gilliam arbeitete 1995/96 etwa ein halbes Jahr an einer Neuverfilmung des Stoffs mit Gérard Depardieu. Als Gilliam jedoch erfuhr, dass Disney an einer Zeichentrick-Version davon arbeitete, stieg er aus.

Terry Gilliam - Harry Potter
Zitat wikipedia
: Gilliam war auch der Wunschkandidat von Joanne K. Rowling als Regisseur für die Verfilmung von Harry Potter, doch das Filmunternehmen Warner Bros. weigerte sich, mit Gilliam zusammenzuarbeiten und entschied sich für Chris Columbus. Gilliam war über die ablehnende Haltung von Warner Bros. gegenüber seiner Person sehr verärgert: "Ich wäre der perfekte Mann für Harry Potter gewesen. Ich verließ das Treffen [mit den Produzenten], stieg in mein Auto und fuhr für etwa zwei Stunden wütend den Mulholland Drive entlang. Ich meine, Chris Columbus' Version ist fürchterlich. Einfach stumpfsinnig."

Alejandro Jodorowsky - Dune
Eigentlich wollte der chilenische Regisseur den gleichnamigen Roman von Frank Herbert verfilmen. Seit Mitte der 70er arbeitete er vergeblich an diesem Projekt. Der Schweizer Künstler H. R. Giger (von dem auch die Set- und Aliendesigns für "Alien" stammen) hatte im Februar 1976 einige Gestaltungsstudien entworfen, die dann aber nicht übernommen wurden. Auch von dem US-amerikanische Künstler Chris Foss stammen einige Gestaltungsentwürfe, überwiegend für Raumschiffe. Jodorowsky hatte vor, auch Salvador Dali an seinem "Dune"-Projekt zu beteiligen. Leider bekam er die Verfilmung jedoch nie auf die Reihe und als David Lynch 1984 den Stoff verfilmte, platzte sein Traum endgültig.



Zuletzt bearbeitet von innominate am 08.09.07 - 12:26, insgesamt einmal bearbeitet

_________________
"Für drei Regisseure würde ich jederzeit umsonst arbeiten: Jack Hill, Quentin Tarantino und Rob Zombie." - Sid Haig
innominate ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Benutzer-Website besuchen  Nach oben
faster_pussycat
superfly tnt
superfly tnt
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Beiträge: 160
Registriert: 07.08.07
Beitrag#2  08.09.07 - 13:57   Antworten mit Zitat

Resident Evil sollte eigentlich von George A. Romero verfilmt werden. Klassisch wie der 1. Teil der Spielreihe des Horrorgames im Herrenhaus.
Drehbuchausschnitt: http://www.dailyscript.com/scripts/resident_evil_romero.html

Diesen Vorschlag gab es lang vor den Ideen von Andersson.

Romero hat sich wohl aufgrund von Marketing Bereichen dagegen entschieden.


_________________
"good artists copy, great artists steal"
faster_pussycat ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
innominate
bad motherfucker
bad motherfucker
Benutzer-Profil anzeigen

Alter: 31
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 819
Registriert: 19.02.04
Wohnort: Wiesbaden
Beitrag#3  08.09.07 - 16:03   Antworten mit Zitat

wow, das wusste ich ja noch gar nicht! Romero und Resident Evil wäre sicher ein geniales Gespann gewesen. Besser als dieser neumodische Scheiss den uns Andersson gebracht hat. Sehr schade das es nicht geklappt hat...

_________________
"Für drei Regisseure würde ich jederzeit umsonst arbeiten: Jack Hill, Quentin Tarantino und Rob Zombie." - Sid Haig
innominate ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Benutzer-Website besuchen  Nach oben
faster_pussycat
superfly tnt
superfly tnt
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Beiträge: 160
Registriert: 07.08.07
Beitrag#4  08.09.07 - 16:27   Antworten mit Zitat

Ja das dachte ich mir auch so. Die Andersson-Filme sind ja viel mehr aur Action ausgelegt, als alles anderes. Ich hätte echt sehr gerne einen grusligen Herrenhaus-Film gehabt, wie das Spiel nunmal auch ist - und dann noch vom Zombie-Meister.

Er hat aber eine Werbung zu Resident Evil 2 gemacht (Also zu dem Spiel) Ist recht witzig, und es kommen Original-Charaktere drin vor.

Gehe zu Youtube    Download Video



_________________
"good artists copy, great artists steal"
faster_pussycat ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
innominate
bad motherfucker
bad motherfucker
Benutzer-Profil anzeigen

Alter: 31
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 819
Registriert: 19.02.04
Wohnort: Wiesbaden
Beitrag#5  08.09.07 - 18:28   Antworten mit Zitat

Schockiert Lieb oh man, das ist ja hammer cool. Resident Evil 2 is eh eines der besten Games die ich je gespielt habe.
Vielen Dank für das posten des Videos, aber damit ist der Ärger natürlich noch größer über das geplatzte Projekt. Muss mich da mal schlau machen warum genau es nicht geklappt hat. Oder weißt Du mehr aus das mit den Marketing-Gründen?

edit:
Habe schon was gefunden (erste Anlaufstelle wikipedia Mr. Green). Auf wikipedia steht folgendes zur Entstehung des ersten Films: "Constantin-Film sicherte sich die Verfilmungsrechte an den Spieleklassikern und beauftragte George A. Romero, dessen Zombiefilme die Spiele stark beeinflussten, mit der Adaption. Sein Drehbuchentwurf, der sich sehr eng am Originalspiel orientierte, wurde allerdings laut Romero von Constantin-Films Vorsitzendem Bernd Eichinger abgelehnt. Er trennte sich 1999 aufgrund kreativer Differenzen von dem Projekt. Das Drehbuch wurde später im Internet veröffentlicht. Paul W.S. Anderson trat seine Nachfolge an und erfand für seine Adaption eine Vorgeschichte zur Spielereihe. Zudem milderte er die Gewalt des Stoffes, um aufgrund der geringeren Altersbeschränkung mehr Zuschauer erreichen zu können. Er erhielt grünes Licht für sein Projekt und konnte damit seinen bisher größten Erfolg verzeichnen."

Oh Mann!


_________________
"Für drei Regisseure würde ich jederzeit umsonst arbeiten: Jack Hill, Quentin Tarantino und Rob Zombie." - Sid Haig
innominate ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Benutzer-Website besuchen  Nach oben
zank
foot masseuse
foot masseuse
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 12
Registriert: 08.09.07
Beitrag#6  08.09.07 - 19:03   Antworten mit Zitat

Ich weiß, der Film passt nur bedingt: Waterworld. Das Projekt wurde zwar gerade noch auf die Leinwand gebracht, war aber ein finanzielles Desaster, da beim Dreh wohl auch mehrere Male die Bauten zusammengebrochen sind. Danach ging es für Kevin Costner ja auch steil bergab.

_________________
http://www.insidemovie.de - deine movieblog community
zank ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
faster_pussycat
superfly tnt
superfly tnt
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Beiträge: 160
Registriert: 07.08.07
Beitrag#7  08.09.07 - 20:12   Antworten mit Zitat

Zitat innominate hat Folgendes geschrieben:
Schockiert Lieb oh man, das ist ja hammer cool. Resident Evil 2 is eh eines der besten Games die ich je gespielt habe.
Vielen Dank für das posten des Videos, aber damit ist der Ärger natürlich noch größer über das geplatzte Projekt. Muss mich da mal schlau machen warum genau es nicht geklappt hat. Oder weißt Du mehr aus das mit den Marketing-Gründen?

edit:
Habe schon was gefunden (erste Anlaufstelle wikipedia Mr. Green). Auf wikipedia steht folgendes zur Entstehung des ersten Films: "Constantin-Film sicherte sich die Verfilmungsrechte an den Spieleklassikern und beauftragte George A. Romero, dessen Zombiefilme die Spiele stark beeinflussten, mit der Adaption. Sein Drehbuchentwurf, der sich sehr eng am Originalspiel orientierte, wurde allerdings laut Romero von Constantin-Films Vorsitzendem Bernd Eichinger abgelehnt. Er trennte sich 1999 aufgrund kreativer Differenzen von dem Projekt. Das Drehbuch wurde später im Internet veröffentlicht. Paul W.S. Anderson trat seine Nachfolge an und erfand für seine Adaption eine Vorgeschichte zur Spielereihe. Zudem milderte er die Gewalt des Stoffes, um aufgrund der geringeren Altersbeschränkung mehr Zuschauer erreichen zu können. Er erhielt grünes Licht für sein Projekt und konnte damit seinen bisher größten Erfolg verzeichnen."

Oh Mann!



Oh ja Wikipedia Mr. Green Naja was solls. Aber es ist echt soo schade, da ich finde, dass die Resident Evil Spielreihe eigentlich so eine gute Vorlage geboten haben, da hätte man echt viel mehr draus machen können.

"Zudem milderte er die Gewalt des Stoffes, um aufgrund der geringeren Altersbeschränkung mehr Zuschauer erreichen zu können"
Das is ja echt mal bekloppt So nicht!


_________________
"good artists copy, great artists steal"
faster_pussycat ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
innominate
bad motherfucker
bad motherfucker
Benutzer-Profil anzeigen

Alter: 31
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 819
Registriert: 19.02.04
Wohnort: Wiesbaden
Beitrag#8  08.09.07 - 20:20   Antworten mit Zitat

Zitat faster_pussycat hat Folgendes geschrieben:

"Zudem milderte er die Gewalt des Stoffes, um aufgrund der geringeren Altersbeschränkung mehr Zuschauer erreichen zu können"
Das is ja echt mal bekloppt So nicht!


tja, aber so läuft es halt sehr oft. Das Geld spielt für viele Produzenten/Regisseure halt eine größere Rolle als alles andere.

Ob Romero das Projekt alleine mit ner Independent-Firma auf die Beine stellen könnte, ist wohl aufgrund der Rechte usw. zu bezweifeln. Und nach den miesen bisherigen RE-Filmen wird er bestimmt auch keine Lust darauf mehr haben. Könnte man ja verstehen.


_________________
"Für drei Regisseure würde ich jederzeit umsonst arbeiten: Jack Hill, Quentin Tarantino und Rob Zombie." - Sid Haig
innominate ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Benutzer-Website besuchen  Nach oben
faster_pussycat
superfly tnt
superfly tnt
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Beiträge: 160
Registriert: 07.08.07
Beitrag#9  08.09.07 - 21:04   Antworten mit Zitat

Zitat innominate hat Folgendes geschrieben:
Zitat faster_pussycat hat Folgendes geschrieben:

"Zudem milderte er die Gewalt des Stoffes, um aufgrund der geringeren Altersbeschränkung mehr Zuschauer erreichen zu können"
Das is ja echt mal bekloppt So nicht!


tja, aber so läuft es halt sehr oft. Das Geld spielt für viele Produzenten/Regisseure halt eine größere Rolle als alles andere.

Ob Romero das Projekt alleine mit ner Independent-Firma auf die Beine stellen könnte, ist wohl aufgrund der Rechte usw. zu bezweifeln. Und nach den miesen bisherigen RE-Filmen wird er bestimmt auch keine Lust darauf mehr haben. Könnte man ja verstehen.


Ja du hast recht,
vielleicht kommt man ja doch nochmal zu einem guten Resident Evil Film, vielleicht nicht von Romero, aber eventuell von wem anders. Solche Videospiel und Comic Sachen werden ja öfters mal neu aufgelegt o.ä


_________________
"good artists copy, great artists steal"
faster_pussycat ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
Erich der Rote
el duderino
el duderino
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 2935
Registriert: 15.04.06
Beitrag#10  08.09.07 - 22:29   Antworten mit Zitat

dann abba bitte wirklich den ersten im herrenhaus. atmosphärisch gabs (bis auf doom3 maybe) nie so ein genialen horrorshocker. ich hab das mit 8 gespielt und mir dermassen in die hosen geschissen, naja, bezweifel trotzdem dass es dazu kommen wird..

_________________
Bierdurst - ein Durst nach Bier der nur zu vergleichen ist mit dem unstillbaren Hunger nach Ei - Eihunger.
Erich der Rote ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Benutzer-Website besuchen  Nach oben
Mr.Jack
angeheuerter idiot
angeheuerter idiot
Benutzer-Profil anzeigen

Alter: 28
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 927
Registriert: 18.06.07
Wohnort: Berlin
Beitrag#11  09.09.07 - 11:51   Antworten mit Zitat

Ja ich kann mich da nur anschließen. Bin auch riesen Resident Evil Fan und die Spiele an sich geben viel mehr Story her als als die 3 Filme zusammen. Der neue Resi Film sieht auch schon wieder übelst nach Trash und aus den Fingern gesaugt aus Oh well. Einfach nur Geldgeilheit. Scheint irgendwie Fakt zu sein das die meisten Produzenten mehr nach money als nach Qualität gehen.
Mr.Jack ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
 
Beiträge nach Zeit:   
[quentintarantino.de] -> Allgemeines Film-Forum
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst in diesem Forum keine Dateien anhängen

  Powered by phpBB © 2001 phpBB Group  Kontakt   FAQ RSS Banner