[Kurzreviews] Filme (DVD, TV) #3 - Seite 56

ANMELDEN MITGLIEDER NEUE POSTS SUCHE PROFIL MAILBOX KALENDER GAMES SHOP LOGIN

[Kurzreviews] Filme (DVD, TV) #3

Registrierte Benutzer in diesem Thema: Keine
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen Seite 56 von 56
Seite Zurück 1 2 3 ... 54 55 56
[quentintarantino.de] -> Review-Forum
 
Autor Nachricht
deadlinejunky
bad motherfucker
bad motherfucker
Benutzer-Profil anzeigen

Alter: 29
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 787
Registriert: 31.07.07
Wohnort: Österreich
Beitrag#826  13.01.20 - 10:21   Antworten mit Zitat

Anna

Nicht ganz ernst zu nehmender Luc Besson Agentenstreifen. Hat spaß gemacht, die hauptdarstellerin ist ziemlich schoaf und mit helen mirren und cillian murphy sind die nebenrollen gut besetzt. klassisch russische darsteller eben.

Ich hab mich dann noch kurz eingelesen und offenbar ist es eine "neuauflage" von Nikita, den hab ich nie gesehen.

7/10 Marlon Brando Apocalypse Now - Pausbacken in Helen Mirren.


_________________
Rule #32: Enjoy the little things
deadlinejunky ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
Mueder Joe
bad motherfucker
bad motherfucker
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 740
Registriert: 21.03.13
Wohnort: Frankenland
Beitrag#827  15.01.20 - 22:40   Antworten mit Zitat

Gestern mal Arctic (2018) reingezogen. Erinnert stark an Into the Wild, kann man sich anschauen wenn man auf sowas steht. Mikkelsen beim Schweigen beobachten? Top! Hat auch ein paar Schwächen, hauptsächlich technischer Art, Kamera fand ich auch nicht optimal und ein paar Stellen waren vorhersehbar, trotzdem: 6,5/10

_________________
from one redskin to another
Mueder Joe ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
Mueder Joe
bad motherfucker
bad motherfucker
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 740
Registriert: 21.03.13
Wohnort: Frankenland
Beitrag#828  24.01.20 - 21:53   Antworten mit Zitat

Shell (2012)
Interessantes Ding, kann man nicht anders sagen. Ich will nicht zuviel verraten, vielleicht bin ich nicht der einzige, der den nicht kannte. Shell ist ein ohne viel Worte erzähltes Kammerspiel. Worum es genau ging ist mir etwas rätselhaft geblieben, jedenfalls gehts um eine Vater-Tochter Beziehung, Einsamkeit, Abhängigkeit und Freiheit.

Gewirkt hat der auf mich wie ein zurückhaltender Noe, der mit einem tristen, melancholischen Coen vermischt wurde. Auch der Regisseur (Scott Graham) war mir vorher nicht bekannt, hat aber Potential, werde mal seine anderen Filme sichten falls verfügbar.

7/10 einfallsreiche Namen


_________________
from one redskin to another
Mueder Joe ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
Erich der Rote
el duderino
el duderino
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 3147
Registriert: 15.04.06
Beitrag#829  14.02.20 - 15:37   Antworten mit Zitat

Uncut Gems

Netflix-Film der viel Aufsehen erregt (da sehr gut) ueber einen Juwelenhaendler, der vielen Leuten Geld schuldet und sich von Situation zu Situation durchwurmt, um es irgendwie zu schaffen bzw. zu gewinnen.

Adam Sandler endlich seit Punch Drunk Love (bzw. Funn People?!) mal wieder in einen ernsten, sehr guten Film. Der Film stresst hart, es ist staendig Bewegung, Probleme und Fuck ups am laufenden Band, praktisch NIE Zeit zum durchschnaufen. Der Protagonist macht einen Fehler nach dem naechsten. Man haelt sich den Kopf, fragt sich wieso, sympatisiert nichtmal mit ihm, ist aber dennoch bis zum Schluss bei ihm, an seiner Seite. Ich hatte echt Herzklopfen gegen Ende hin. Ein guter Film, vielleicht nicht SO gut wie viele ihn hypen, aber super sehenswert. Die Safdie Brueder haben nach Good Times (mit einen grandiosen Robert Pattinson) wieder geliefert.

8/10 Gems


_________________
Bierdurst - ein Durst nach Bier, der nur zu vergleichen ist mit dem unstillbaren Hunger nach Ei - Eihunger.
Erich der Rote ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Benutzer-Website besuchen  Nach oben
deadlinejunky
bad motherfucker
bad motherfucker
Benutzer-Profil anzeigen

Alter: 29
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 787
Registriert: 31.07.07
Wohnort: Österreich
Beitrag#830  24.03.20 - 15:27   Antworten mit Zitat

Ready or not

knives out mit deutlich mehr blut. recht amüsanter slasher, macht nach 2 Bier am meisten Spaß Ironisch Witzig, abwechslungsreich, hat alle schwächen des genres, aber auch einige highlights.
7/10 armbrüsten

Lucy
boah ja..der hat mir nicht gefallen. fand die story viel zu dünn und unlogisch, da der film sich doch irgendwie ernst nehmen wollte. für einen luc besson natürlich feine actionszenen, das haut dann schon hin.
scarlett johannson ist einfach heiß, morgan freeman als gott ganz gut.
4/10 spontanen dokueinblendungen


_________________
Rule #32: Enjoy the little things
deadlinejunky ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
 
Beiträge nach Zeit:   
[quentintarantino.de] -> Review-Forum Seite Zurück 1 2 3 ... 54 55 56
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst in diesem Forum keine Dateien anhängen

  Powered by phpBB © 2001 phpBB Group  Impressum & Datenschutz   FAQ RSS Banner