[Kurzreviews] Filme (DVD, TV) #3 - Seite 58

ANMELDEN MITGLIEDER NEUE POSTS SUCHE PROFIL MAILBOX KALENDER GAMES SHOP LOGIN

[Kurzreviews] Filme (DVD, TV) #3

Registrierte Benutzer in diesem Thema: Keine
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen Seite 58 von 58
Seite Zurück 1 2 3 ... 56 57 58
[quentintarantino.de] -> Review-Forum
 
Autor Nachricht
Erich der Rote
el duderino
el duderino
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 3171
Registriert: 15.04.06
Beitrag#856  14.05.20 - 09:39   Antworten mit Zitat

Dein Review ist komplett fair, EZR, kann deine Kritikpunkte gut nachvollziehen und wie du angemerkt hast, ist der Film sowieso sehr polarisierend. Fuer mich kein Meisterwerk, aber ich fand ihn schon sehr sehr gut.

Ich denke mal, du bist da mit ein bisschen anderen Erwartungen reingegangen. Das Original ist meiner Meinungn nach uebrigens so ziemlich der best aussehenste Film ueberhaupt, visuell sowas von genial bis heute wie du sagst zeitlos. Den schau ich mir auch immer gerne an.

Ich wusste schon von vornerein, dass der neue kein Remake ist, sondern eine Reimagination und sich sehr unterscheiden wuerde. Von daher war ich auf den neuen Look usw. besser vorbereitet.
Das grau und die Blaesse fand ich aber anfangs dennoch etwas irritierend, aber irgendwie hats dann doch gepasst zu der Atmosphaere und verstaerkt den Klimax. Die Atmosphaere vor allem fand ich schon sehr sehr grossartig und creepy. Ich mag auch besonders die Hexendynamic/Powerstruggle und gewisse Szenen waren einfach irre. Ganz besonders ansprechend war auch, dass in diesen Film auch tatsaechlich GETANZT wird - und wie! Im Original, wo es auch ums Taenzerinen geht, sieht man dies genau nie. Und diese Szenen grad auf der grossen Leinwand sind schon grossartig.

Die Kritikpunkte denen ich absolut zustimme sind, dass v.a. der politische Kontext total sinnlos und ueberfluessig ist. Das fuehrt zu nix, ausser vielleicht den Kontext der Zeit besser zu verstehen und die Atmosphaere des Berlins im kalten Krieg zu vertiefen. Auch der Holocaust Subplot koennte man sich schenken, wobei das den Psychater schon etwas interessanter macht und Tiefe gibt und der Epilog auch ein bisschen emotionalen Punch hat, das war nicht ganz so schlecht. Aber gerne haette man insgesamt so 20-30 Minuten abhobeln koennen.

Uebrigens, das mega Finale hat fuer mich einen gigantischen Makel, das ganze wuerde SO VIEL besser sein wenn nicht
Spoiler: 
Thom Hurensohn Yorke gerade in dieser Szene einfallen muss, dass er doch mal seine tolle Stimme zum besten geben muss. Man, HALT DIE FRESSE, du bringst mich grad komplett aus der Szene raus mit deinem Gewimper. Radiohead kann mich mal.


Denke auch, dass der Regiesseur ziemlich viel clever wanken wollte, aber insgesamt war das Erlebnis im Kino schon ziemlich ziemich dicke fuer mich, auch wenn der Film viele Makel hat. Werd ihn mir die Tage nochmal zu Gemuete ziehen und schauen wie er dann noch gefaellt.


_________________
Bierdurst - ein Durst nach Bier, der nur zu vergleichen ist mit dem unstillbaren Hunger nach Ei - Eihunger.
Erich der Rote ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Benutzer-Website besuchen  Nach oben
EZR
i won.
i won.
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 6058
Registriert: 20.12.03
Wohnort: The Black Lodge
Beitrag#857  14.05.20 - 14:09   Antworten mit Zitat

Zitat Erich der Rote hat Folgendes geschrieben:


Uebrigens, das mega Finale hat fuer mich einen gigantischen Makel, das ganze wuerde SO VIEL besser sein wenn nicht
Spoiler: 
Thom Hurensohn Yorke gerade in dieser Szene einfallen muss, dass er doch mal seine tolle Stimme zum besten geben muss. Man, HALT DIE FRESSE, du bringst mich grad komplett aus der Szene raus mit deinem Gewimper. Radiohead kann mich mal.



hahahaha das fand ich jetzt gar nicht. Im Gegenteil, sogar, hat mir sogar außerordentlich gut gefallen!
Spoiler: 
Thom Hurensohn Yorke hätte von mir aus ruhig öfter mal während des Films wimpern können. Lieb


Hab mir zwischenzeitlich auch mal das hier reingezogen:
Gehe zu Youtube    Download Video



Ganz guter Punkt, dass die geteilte Stadt die Teilung zwischen den Hexen widerspiegelt und dass diese Einordnung in den politischen Kontext grundsätzlich dazu da ist, um mit der traumartigen Atmosphäre des Originals zu brechen und stattdessen den Horror in die Realität zu holen. Hm. Hätte trotzdem ohne den RAF-Stuff leben können.

EZR ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
Erich der Rote
el duderino
el duderino
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 3171
Registriert: 15.04.06
Beitrag#858  14.05.20 - 17:33   Antworten mit Zitat

RLM sind die Kluegsten, echt. Jay vor allem weiss bescheid.

Jo, Suspiria 2018 ist was es ist. Koennte besser sein, sicherlich. Dann hab ich vorhin erst das Chucky (Child's play) remake ausgeschaltet, weils einfach gelangweilt hat.. keine Risiken, nix neues.
Suspiria ist so ein Remake schon gut frischer Wind, der mit dem Original bricht (vielleicht wichsig eben fast "zu klug), aber visuell beeindruckt. Und das ist fast das meiste wonach ich heutzutage in Filmen schau, umso mehr auf die Kacke gehaun wird, desto denkwuerdiger fuer mich. Wenn dann die Story passt umso besser, hier nicht unbedingt, aber damit hat das Original auch nicht gerade geglaenzt. Aber Vergleiche sind prinzipiell eh egal. So oder so nervt Thom Yorke and Elon Musk bei Joe Rogan ist super awkward.

Ich meld mich ab, the Lighthouse bester Film der letzten 20 Jahre?!

EDIT: lol, ohne es zu realisieren hab ich grad ein TLDR von Jays RLM Review gegeben. Mea culpa, bin ich zu unoriginell?

Edit 2:

Urspruengliches Review kurz nachdem geschaut:

Zitat Erich der Rote hat Folgendes geschrieben:
Wertung ist immer etwas schwierig bei solchen Filmen, aber 7-8/10 sicherlich. Der Film sieht extrem gut aus, ist super geschauspielt, sehr sehr creepy und ein grandioses Finale, wo die Kacke echt am dampfen ist.

Fande den politischen Teil etwas unnoetig, den braucht es eigentlich nicht, das scheint vielen Leuten so zu gehen, aber manche finden es scheinbar auch ganz gut. Als deutsche Person ist es sicherlich interessanter als fuer nicht-deutsche, aber dennoch koennte das ein extrem starker Horror, ohne diese Komponente sein.

@EZR, dein heiss geliebter Radiohead-typ hat einen ganz guten Job mit der Musik gemacht, ALLERDINGS, faengt er zwei mal das singen an und das wirft einen etwas raus, das haette nicht sein muessen. Insgesamt ist Greenwood besser als York, aber war ja auch sein Filmdebut.


Tja.


_________________
Bierdurst - ein Durst nach Bier, der nur zu vergleichen ist mit dem unstillbaren Hunger nach Ei - Eihunger.
Erich der Rote ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Benutzer-Website besuchen  Nach oben
EZR
i won.
i won.
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 6058
Registriert: 20.12.03
Wohnort: The Black Lodge
Beitrag#859  15.05.20 - 00:52   Antworten mit Zitat

Hatte ich irgendwie völlig vergessen (oder nicht gelesen?), dein Review. Dachte irgendwie, du hättest den so im 9er/10er-Bereich gehabt. Mensch, da gleichen sich ja unsere Eindrücke schon fast. Lieb wixen
EZR ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
deadlinejunky
bad motherfucker
bad motherfucker
Benutzer-Profil anzeigen

Alter: 29
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 796
Registriert: 31.07.07
Wohnort: Österreich
Beitrag#860  15.05.20 - 10:48   Antworten mit Zitat

ein coronawunder

_________________
Rule #32: Enjoy the little things
deadlinejunky ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
Erich der Rote
el duderino
el duderino
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 3171
Registriert: 15.04.06
Beitrag#861  07.06.20 - 03:23   Antworten mit Zitat

The house that Jack built

Der neueste Lars von Trier ist sooowas von Lars von Trier. Also, magst du Lars von Trier? Fuer mich, kommt drauf an, hier gab es einiges zu moegen und dann einiges wo man den Kopf schuetteln kann. Erstmal vorneweg: wie nicht anders zu erwarten will Lars mal wieder einfach nur krank schocken und das schafft er natuerlich wieder gut, der Film ist natuerlich mal wieder super super heftig und gewalttaetig. Fuer viele Leute too much, ich komm damit klar, aber stellt euch auf was ein, logisch, nix neues. Dann natuerlich auch wieder mal sehr pretentious, ich wuerde fast sagen er hat sich da selbst uebertroffen, im Sinne wie er SICH SELBST referiert und sein Werke rechtfertigt, er haut einen praktisch mit den Hammer vorm Kopf was er von Kunst haelt usw. usw. Das war schon etwas cringy, aber hat mich nun auch nicht soo gestoert, da das halt auch einfach nur typisch ist und einige Monologe dennoch ganz interessant waren.

So, diese Sachen sind wohl die Punkte, die die meisten Leute angepisst haben und warum der Film so gespaltet hat.
Es gibt allerdings auch wirklich einige Brillianz: Zu allererst spielt Matt Dillon einfach bombastisch gut, seine bestes Schauspiel bisher! Er ist super in der Rolle des OCD Serienkillers. Der Film ist auch teilweise echt recht lustig (im duesteren Sinne) und unterhaltsam, in seiner eigenen Ekligkeit. Dann gibt es natuerlich auch wieder bombastische Szenenbilder, slo-mo mit klassischer Musik, etc. alles was einen bei von Trier gefaellt (oder eben auch nicht). Denke wenn man ANtichrist mag und ueber die Selbstbeweihraeucherung hinwegschauen kann, dann wird man auch hier auf seine Kosten kommen.

Schwer ne Wertung abzugeben, aber mir hat der Film echt gut gefallen und ich wuerde ihn empfehlen, wenn man Bock auf von Trier hat.


_________________
Bierdurst - ein Durst nach Bier, der nur zu vergleichen ist mit dem unstillbaren Hunger nach Ei - Eihunger.
Erich der Rote ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Benutzer-Website besuchen  Nach oben
 
Beiträge nach Zeit:   
[quentintarantino.de] -> Review-Forum Seite Zurück 1 2 3 ... 56 57 58
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst in diesem Forum keine Dateien anhängen

  Powered by phpBB © 2001 phpBB Group  Impressum & Datenschutz   FAQ RSS Banner