[REVIEW] IZO

ANMELDEN MITGLIEDER NEUE POSTS SUCHE PROFIL MAILBOX KALENDER GAMES SHOP LOGIN

[REVIEW] IZO

Registrierte Benutzer in diesem Thema: Keine
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1
[quentintarantino.de] -> Review-Forum
 
Autor Nachricht
Max_Cherry
bill killer
bill killer
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 5164
Registriert: 19.08.02
Wohnort: Minden
Beitrag#1  12.07.05 - 13:31  [REVIEW] IZO Antworten mit Zitat



INHALT:
IZO ist die Reinkarnation eines Menschen, der zu Beginn des Filmes im alten Japan am Kreuz durch lange Lanzen getötet wird. Er ist gekommen um alles was existiert zu töten, diese Welt mit ihrem System zu bestrafen. Der Film besteht im Grunde fast nur aus hintereinander gereihten Szenen, in denen IZO Menschen töten. Zeit spielt dabei keine Rolle, so kann es passieren, dass er durchs alte Japan geht und Samurais killt und im nächsten Moment im modernen Tokio fast von einem LKW angefahren wird. Das ganze wird von einem Musiker begleitet, der 4-5 mal im Film auftaucht und philosophische Lieder mit Krächsstimme (Tom Waits nicht ganz unähnlich) zum besten gibt. Auf der Gegenseite wird die besorgte Oberschicht gezeigt, die Killer auf ihn ansetzt.

BILDER:



MEINUNG:
Wow, ich bin überrascht. Der Film hat mir sehr gut gefallen, auch wenn er ein bischen zu lang ist (gut 120 min.), besticht IZO durch philosophische und gesellschaftskritische Aussage (das Ende hab ich allerdings nicht ganz geschnallt). Die Kämpfe sind schon recht ähnlich, aber dafür sind eben die Hintergründe und Opfer abwechslungsreich. Izo ist ein Film ohne wirkliche Story, die braucht er auch gar nicht, denn in der jetzigen Form funktioniert er sehr gut, denn das Wichtigste am Film ist wohl die Intension von Miike und die steht voll im Vordergrund (zusammen mit der technischen Umsetzung). Nicht sein bester Film, aber ein sehr gelungener. 8/10


_________________
"Die haben mir pro Tag 10.000 Watt verpasst und jetzt bin ich richtig aufgeheizt! Die nächste Frau, die ich vernasche, wird aufleuchten wie ein Spielautomat und lauter Silberdollar ausspucken!" Einer Flog Übers Kuckucksnest
Max_Cherry ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
EZR
i won.
i won.
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 5926
Registriert: 20.12.03
Wohnort: The Black Lodge
Beitrag#2  12.07.05 - 13:34   Antworten mit Zitat

Wie lang ist Kitano's Auftritt in dem Film?
EZR ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
Max_Cherry
bill killer
bill killer
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 5164
Registriert: 19.08.02
Wohnort: Minden
Beitrag#3  12.07.05 - 13:37   Antworten mit Zitat

insgesamt vielleicht 5 Minuten. Er spielt keine große Rolle und wurde im Grunde verheizt. In der ofdb spricht jemand von Miike´s und Kitano´s schlechtestem Film. Die Wertung war 1/10. Mit zweiterem kann ich ja nicht so viel anfangen, aber der Film ist keineswegs Miike untypisch, wie der Typ behauptet hat. Das war etwas mehr Info, als Du erwartet hast.
Ernsthaft: Es lohnt sich nicht den Film wegen Kitano zu schauen, aber schau ihn dir trotzdem in Ruhe an. Steht in jeder Theke.


_________________
"Die haben mir pro Tag 10.000 Watt verpasst und jetzt bin ich richtig aufgeheizt! Die nächste Frau, die ich vernasche, wird aufleuchten wie ein Spielautomat und lauter Silberdollar ausspucken!" Einer Flog Übers Kuckucksnest
Max_Cherry ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
EZR
i won.
i won.
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 5926
Registriert: 20.12.03
Wohnort: The Black Lodge
Beitrag#4  12.07.05 - 13:41   Antworten mit Zitat

Jo, werde ich mal machen, mit Miike kann man wohl nichts falsch machen, allerdings meine ich im Vorfeld groß was zu der ersten Zusammenarbeit der beiden gehört zu haben... Naja, Promo...
EZR ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
axiom3000 axiom3000 wurde ein Goulden Basterd verliehen
webmaster
webmaster
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 1546
Registriert: 14.08.01
Beitrag#5  12.07.05 - 14:07   Antworten mit Zitat

Kann es sein, dass Takashi seine ultra-brutalen, unnötig pervertierten, verkappten Gore-Filme versucht, zwanghaft mit Gesellschaftskritik vor der Banalität zu retten? Rollende Augen

Ich hab ehrlich gesagt noch nie einen gesehen - abgesehen von einer halben, exzessiv geschnittenen Stunde Ichi the Killer; mir fällt in dem Zusammenhang immer wieder Natural Born Killers ein, der, statt Rezensionen im Feuilleton zu füllen, meistenteils 12-jährige online gaming-Hauptschüler ergötzt.

[e] Achso: Feines review, Max!1 LiebLieb


_________________
hi
axiom3000 ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Benutzer-Website besuchen  Nach oben
Gorefetischist
the silencer
the silencer
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 4300
Registriert: 08.03.05
Wohnort: berlin
Beitrag#6  12.07.05 - 14:24   Antworten mit Zitat

Zitat b3000 hat Folgendes geschrieben:
Kann es sein, dass Takashi seine ultra-brutalen, unnötig pervertierten, verkappten Gore-Filme versucht, zwanghaft mit Gesellschaftskritik vor der Banalität zu retten? Rollende Augen


Hast schon recht. Kommt mir irgendwie auch so vor. Allerdings steht das für mich im hintergrund. Mir gefallen viele seiner filme so wie sind, weil sie zum größten teil - zumindest des öfteren - meinen geschmack treffen. Ganz egal, ob er sie mit gesellschaftskritik speist um die gewalt in seinen filmen zu rechtfertigen.
Davon mal abgesehen, tu ich mir gerne mal so etwas an, wenn ich mich auch nicht für jeden shit hergebe.
Je abgedrehter umso besser, das ist nicht mehr als ich von Miike erwarte und dafür ist er auch bekannt. Wenn das nicht deinen geschmack trifft, kann ich das voll und ganz verstehen, genau dazu gibbet ja auch so viele verschiedene filme, genres und regisseure.
Was IZO betrifft, kann ich nicht mitreden, da ich ihn noch nicht gesehen habe und das erstmal auch nicht vorhabe.


_________________
Da rennen sie bei mir offene Türen ein.
Gorefetischist ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
EZR
i won.
i won.
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 5926
Registriert: 20.12.03
Wohnort: The Black Lodge
Beitrag#7  12.07.05 - 19:00   Antworten mit Zitat

Auf ein 12-jähriges Publikum ist Miike sicher nicht aus, das zeigt alleine Audition. Keiner der nur auf Gore aus ist, interessiert sich für über eine Stunde Drama/Lovestory, [SPOILER] nur um dann ein extrem krasses Ende zu sehen [/SPOILER]

Den Spoiler zum Lesen markieren, Audition wirkt meiner Meinung nach am besten, wenn man absoulut ohne Vorwissen an den Film geht. Mist, man kann das weiße natürlich lesen, wenn der Hintergrund dunkelgrau ist... *doh*

EZR ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
Jakob
bad motherfucker
bad motherfucker
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 812
Registriert: 06.04.03
Wohnort: Freiburg
Beitrag#8  03.05.06 - 09:51   Antworten mit Zitat

Hmm, auch wenn mir der Film teiwlweise durch seine philosophischen Ansätze recht gut gefallen hat, finde ich die Länge dennoch unangebracht.
Der Film entwickelt sich nach einer Stunde schlichtweg nicht mehr, und ich bin fast eingepennt ...

Dennoch teilweise wirklich gut, besonders der Spektakuläre Anfang

Jakob ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Benutzer-Website besuchen  Nach oben
derBonobo
the gimp
the gimp


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 8
Registriert: 06.10.05
Beitrag#9  12.11.06 - 17:50   Antworten mit Zitat

Izo gefällt mir von allen Miike-filmen, die ich bis jetzt gesehen hab, am besten - Gerade deshalb weil er bei diesem ultra-brutalen, unnötig pervertierten, verkappten Gore-Film zumindest den Versuch unternimmt, ihn mit Gesellschaftskritik vor der Banalität zu retten. Im Fall von Izo hat das ganze bei mir sogar funktioniert, im Gegensatz zu Visitor Q zb.

Bei den meisten von seinen filmen finde ich die ständigen schock & ekel szenen ca. so langweilig & irrelevant wie die werbepause bei fernsehfilmen, auch die trash-elemente wirken oft deplatziert. Miike ist imo einfach überbewertet ;P

derBonobo ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
DonnieBrasco
the shepherd
the shepherd
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 2332
Registriert: 21.01.06
Wohnort: nähe Heidelberg
Beitrag#10  15.11.06 - 14:04   Antworten mit Zitat

Hab ihn mir gestern angeschaut (jedenfalls die ersten 40 minuten) und muss sagen, dass es einfach nicht mein Ding war.
Habe nichts gegen strange Filme oder gegen Asiakino aber irgendwie war mir das alles zu nichts sagend. Es werden Szenen aneinander gereiht und so bekommt man nicht den Eindruck von einer flüssigen Geschichte.
Die Fights waren auch nicht wirklich interessant......
Naja war einfach nicht meine Art von Film und deshalb lass ich auch mal ne Bewertung weg.
Wird mich aber nicht davon abhalten mir noch einen Miike Streifen anzusehen......


_________________
"Piss mir nicht in die Hosentasche und sag mir dann es regnet"
DonnieBrasco ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Benutzer-Filmsammlung anzeigen  Nach oben
 
Beiträge nach Zeit:   
[quentintarantino.de] -> Review-Forum
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst in diesem Forum keine Dateien anhängen

  Powered by phpBB © 2001 phpBB Group  Kontakt   FAQ RSS Banner