[REVIEW] Vier schräge Vögel (The Hot Rock)

ANMELDEN MITGLIEDER NEUE POSTS SUCHE PROFIL MAILBOX TV GUIDE GAMES SHOP LOGIN

[REVIEW] Vier schräge Vögel (The Hot Rock)

Registrierte Benutzer in diesem Thema: Keine
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1
[quentintarantino.de] -> Review-Forum
 
Autor Nachricht
Max_Cherry
bill killer
bill killer
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 5164
Registriert: 19.08.02
Wohnort: Minden
Beitrag#1  01.09.06 - 01:52  [REVIEW] Vier schräge Vögel (The Hot Rock) Antworten mit Zitat

Vier schräge Vögel (The Hot Rock)
Vor zig Jahren hab ich mal einen Film gesehen, an den ich mich kaum erinnern konnte, ich wusste nur, dass ich ihn sehr gut fand. Großartiger Weise kam dieser letzten Freitag auf dem Vierten und ich erinnerte mich an den Titel und hab ihn mal aufgenommen. Ich bereue es nicht:

Ich hab den Gaunerfilm gerade gesichtet und bin total begeistert. Die Geschichte handelt von dem gerade frisch entlassenen Ganoven Dortmunder (Robert Redford), der zusammen mit seinem Schwager (George Seagal) und 2 weiteren Männern einen Edelstein aus einem Museum klauen soll. Der Auftraggeber will den Stein zurück in sein Land holen, da er wohl rechtmäßig denen gehört. Die Bezahlung sollen 100.000 $ plus Spesen sein. Da es bei dem Raub Probleme gibt, müssen weitere Aktionen geplant werden um den Stein wiederzubeschaffen.

Und das ist die Besonderheit an diesem Film, es geht im Grunde nur um Aktionen wie Raub, Gefängnisausbruch, Banküberfall usw., eins reiht sich an das nächste. Ein englischer Alternativtitel fasst den Film gut zusammen: "How to Steal a Diamond in Four Uneasy Lessons" Smile

"Vier schräge Vögel" ist (wie blöd der deutsche Titel auch ist) ein 70er-Jahre-Film von Peter Yates (Bullit, Die Tiefe), der einfach alles hat: jede Menge Action, Spannung, tolle Schauspieler, klasse Kameraarbeit und allem voran einen verdammt unterhaltsamen Humor in Form von Sprüchen und witzigen Situationen. Ich wundere mich sehr, dass der OfdB-Schnitt nur bei 6/10 liegt (naja, gibt auch nur 14 Stimmen) und dass der Film ziemlich unbekannt ist. Das kann ich nicht ganz verstehen, denn diese Mischung aus "Der Clou" (einem meiner Lieblingsfilme) und "Oceans Eleven" funktioniert einfach blendend und die Tatsache, dass die Story im Grunde recht simpel gestrickt ist, gerät schnell in den Hintergrund, denn die vielen Pluspunkte dominieren klar. Ich kann euch nur empfelen mal auf das Programm vom "Vierten" zu achten, kann schon sein, dass die den mal wiederholen, es lohnt sich in jedem Fall, denn der Film lief sehr selten im TV und ist unverständlicherweise auch nicht auf DVD erschienen.

Unterm Strich sind das 8,5/10 für einen richtigen Knaller, Prädikat: Verdammt Unterhaltsam!


_________________
"Die haben mir pro Tag 10.000 Watt verpasst und jetzt bin ich richtig aufgeheizt! Die nächste Frau, die ich vernasche, wird aufleuchten wie ein Spielautomat und lauter Silberdollar ausspucken!" Einer Flog Übers Kuckucksnest
Max_Cherry ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
Gorefetischist
the silencer
the silencer
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 4300
Registriert: 08.03.05
Wohnort: berlin
Beitrag#2  02.09.06 - 12:48   Antworten mit Zitat

Oh mann, ich wollte den film sogar noch aufnehmen. Aufgrund des ofdb-schnitt und den wenigen bewertungen hab ich es dann erstmal gelassen. Kann mir aber vorstellen, dass der bald nochmal dort läuft...

_________________
Da rennen sie bei mir offene Türen ein.
Gorefetischist ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
 
Beiträge nach Zeit:   
[quentintarantino.de] -> Review-Forum
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst in diesem Forum keine Dateien anhängen

  Powered by phpBB © 2001 phpBB Group  Kontakt   FAQ RSS Banner