[REVIEWS] Fantasy Filmfest Nights #08

ANMELDEN MITGLIEDER NEUE POSTS SUCHE PROFIL MAILBOX KALENDER GAMES SHOP LOGIN

[REVIEWS] Fantasy Filmfest Nights #08

Registrierte Benutzer in diesem Thema: Keine
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1
[quentintarantino.de] -> Review-Forum
 
Autor Nachricht
Mr.Jack
angeheuerter idiot
angeheuerter idiot
Benutzer-Profil anzeigen

Alter: 29
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 927
Registriert: 18.06.07
Wohnort: Berlin
Beitrag#1  25.02.10 - 23:26  [REVIEWS] Fantasy Filmfest Nights #08 Antworten mit Zitat

Wie der eine oder andere schon mitbekommen hat hab ich mir eine Dauerkarte für die 8te Ausgabe der Fantasy Filmfest Nights besorgt die am 20 und 21 März hier in Berlin im Cinemaxx am Potsdamer Platz stattfinden Mr. Green .

Wie ich finde laufen da einige Filme die für den Horror/Thriller Fan ziemlich interessant sein könnten und auch neue Filme bzw Fortsetzungen von Regisseuren die in der Vergangenheit schon für Unterhaltsame Erlebnisse ein meinem Leben gesorgt haben Schelm . Im Folgenden mache ich mir mal die Mühe die Filme die Dort laufen kurz vorzustellen. Sicher ihr könntet auch selber auf die FFF Seite gehen oder das Programmheft lesen aber ich möchte das mal schön in einem Thread zusammenfassen Ironisch.

Hier mal ein Link zum Programmheft: http://www.fantasyfilmfest.com/fantasy/media/FFN10_CatalogWEB.pdf

Aber ihr könnt ja auch meinen Krams lesen Aetsch!.

Ich packe das ganze mal in der Reihenfolge an in der es bei uns laufen wird und gebe kurz Cover(sofern ich eins finde, sonst gibtsn anderes Bild Aetsch!) und Plot an sowieso eine kleine Anmerkung was ich mir davon erhoffe. Sobald es dann losgeht werde ich es dann an den beiden Tagen versuchen mit Reviews zu den Filmen zu erweitern. Also auf gehts:

Samstag 20.März

14:00Uhr Red Riding: 1974



Ein junger, ehrgeiziger Journalist in Schlaghosen, ein wütender Serienkiller mit grausamer Vorliebe für kleine Schulmädchen und ein polizeilicher Korruptionsskandal, bei dem selbst dem härtesten Crime-Thriller-Fan die Spucke wegbleibt: Der kraftvolle Auftakt der RED RIDING-Trilogie, basierend auf den Büchern von Bestseller-Autor David Peace, führt ins Yorkshire der 70er Jahre. Weder Zeit, noch Ort, an dem man seine Kinder freiwillig großziehen wollen würde. Auf dem Hintergrund dieser nahezu apokalyptisch düsteren Kleinstadt-Tristesse wittert Reporter „Scoop“ Edward Dunford (der schmucke Andrew Garfield aus dem Berlinale-preisgekrönten BOY A) die perfekte Story – und wird ungewollt prompt selbst Teil davon. Denn dem von Geschwüren zerfressenen Körper der Exekutive ist der wahrheitsliebende kleine Schnüffler ein ordentlicher Dorn im Auge. Und so nimmt das schmutzige Spiel um Korruption, politische Intrigen und Gesetzlosigkeit seinen unheilvollen Lauf. Regisseur Julian Jarrolds beinharte Abrechnung mit den menschlichen Abgründen steht den Vorbildern des klassischen Film Noir mit all seinen Verbildlichungen des gesellschaftlichen Niedergangs in Nichts nach.

Erwartung: Direkt am Anfang ein kleines "Highlight" für mich für das ich glaub ich recht große Erwartungen habe. Ist der erste Teil einer Trilogie um einen Serienkiller und es wird mit Chinatown meets Zodiac beworben und das macht find ich schon ziemlich Lust auf mehr^^. Bin gespannt.

16:00 Uhr The Collector



Es hätte der perfekte Coup sein können: Arkin arbeitet in einer Sicherheitsfirma und versorgt wohlsituierte Kunden mit der entsprechenden Security. Gerade als er den Job seines jüngsten Auftraggebers, einem großzügigen Juwelier samt Traumfamilie, beendet, geraten seine eigene Ex-Frau und Tochter in eine finanzielle Misere. Also greift Arkin zu radikalen Maßnahmen: wer würde sich besser für einen Einbruch im Landhaus seines Klienten eignen als er? Wer die Alarmsysteme kennt, weiß schließlich auch, wie sie zu umgehen sind. Pech nur, dass der Räuber in spe die Rechnung ohne den „Collector“ gemacht hat – denn in der selben Nacht hat es auch ein perverser Serienkiller auf das Anwesen und dessen Familie abgesehen. Dieser hat das Haus mit perfiden Todesfallen bestückt, die nur darauf warten, ihre ahnungslosen Opfer auf möglichst grausame Art und Weise ins Jenseits zu befördern. Eine atemlose Nacht, die selbst hartgesottenen Nervenjunkies die Fingernägel aufrollen dürfte, beginnt ... Wer jetzt aufspringen und laut „SAW 7!“ schreien möchte, sollte sich allerdings zurückhalten: das Fallen-Prinzip wurde zwar beibehalten, ansonsten ist THE COLLECTOR aber meilenweit entfernt von einem billigen Rip-Off oder etwa einer FSK 18 Version von OCEAN‘S ELEVEN, sondern bietet feinstes, in sich geschlossenes Adrenalin-Vergnügen.

Erwartung: Hört sich nach Saw an, ist auch von den Saw Leuten, mal schaun ob auch Saw drin ist oder ob was besseres bei rauskommt. An Bord ist auf jeden Fall Californication Fucking and Punching Pussy Madeleine Zima, das ist wenigstens was fürs Auge Schelm .

Review: War unterhaltsam. Auf jeden Fall spannender als die xte Saw auskoppelung und ich glaube hier kann man sich nen Sequel auch sparen. Der Film ist einfach ein kurzes und schnelles Katz und Maus Spiel mit der einen oder anderen witzigen Folterfalle. Nichts was man 2 mal sehen muss aber auf jeden Fall was für gute Freitag abend Horror unterhaltung. 7/10 lustigen Gummimasken

18:00Uhr [REC] 2



Wir erinnern uns: Ein hermetisch abgeriegeltes Wohnhaus voller wutentbrannter Zombiemutanten. Darin ein verzweifeltes Fernseh-Team, dessen letzte Überlebende auf dem Dachboden eine entsetzliche Entdeckung macht. [REC] 2 beginnt knapp 15 Minuten später … Von einem anderen Teil des Hauses wird ein Arzt, begleitet von einer bis an die Zähne bewaffneten SWAT-Einheit, ins Gebäude eingeschleust. Virus- Spezialist Dr. Owen hat den Auftrag, so viele medi zinische Proben und relevante Informationen wie möglich zu gewinnen. Aber die Situation gerät von Anfang an außer Kontrolle – nicht zuletzt weil sich drei abenteuerlustige Teenager heimlich durch ein Hintertürchen einschleichen und in die Fronten zwischen Ermittler und mordlustiger Meute geraten. Aber wenn Leute von draußen vogelfrei hereinspazieren, dann sollte es auch kein Kunststück sein, irgendwie auszubrechen. Die Lage wird brenzlig ... Dem eingespielten Regie-Gespann Balagueró und Plaza gelingt es mühelos, Charme und Stil ihrer Originalschöpfung wiederzubeleben und die spannende Story weiterzuspinnen. Beim Sitges Filmfest wurde [REC] 2 mit dem Preis für den gruseligsten Film ausgezeichnet (ermittelt anhand der Zuschauerreaktionen) und kann sich rühmen, das erste erfolgreiche HorrorFranchise Europas eingeläutet zu haben. Geplant sind nunmehr ein Prequel sowie der Ausbruch der Apokalypse als ultimative Fortsetzung in Teil 4. Wenn’s so schön bleibt, nur immer her damit!

Erwartung: Sehr hoch!! Rec 1 fand ich persönlich richtig geil und nichts minderes erwarte ich vom 2ten Teil. Der Werbetext klingt auch goil also immer her mit dem Zombiehorror. Zombies sind eh immer geil Mr. Green.

Review: RICHTIG RICHTIG FETT!!! Mal ohne scheiss was für ne geile Fortsetzung. Normal kacken die Sequels ja immer ab aber hier hat einfach mal alles gepasst. Die Story wurde richtig kool weitergewoben. Die Action hat gestimmt und auch der eine oder andere geile Lacher war dabei. Zurecht hat das Publikum auch mehrmals mittendrin und auch am Ende applaudiert. Also wer Rec 1 mochte der kommt auf jeden Fall auf seine kosten. 9/10 Raketen in Zombiemündern xD

20:00Uhr Splice



Die jungen Eheleute Elsa und Clive haben sich im Bereich der Biogenetik einen respektvollen Namen gemacht und feiern bei der künstlichen Züchtung von Tier-Hybriden einen Erfolg nach dem anderen. Doch mit dem Höhepunkt ihrer Schaffenskraft droht auch die Geduld ihrer Finanziers zu erschöpfen. So lässt sich das Paar, um die Schließung des Labors zu verhindern, auf ein gefährliches Experiment ein: die genetische Kreuzung aus Mensch und Tier. Der Versuch gelingt und schon bald erblickt „Dren“ das Licht der Welt. Wie eine eigene Tochter ziehen sie den Mischling groß. Dabei entwickelt sich das seltsame Wesen in beeindruckend rasanter Metamorphose vom putzigen Baby-Kaninchen in eine äußerst sexy Menschendame, deren erklärtes Ziel es bald ist, dem Eheleben seiner „Eltern“ ein möglichst blutiges Ende zu setzen. Ödipus höchstpersönlich würde vor Neid erblassen. Vincenzo Natali, seines Zeichens Regisseur der kultgewordenen Mathematik-Parabel CUBE, setzt die SciFi-Segel in Richtung eines der wohl spannendsten Themen des neuen Jahrhunderts. Sein Umgang mit der Diskrepanz aus moralischer Ethik und Forschungsdrang legt eine (im wahrsten Sinne des Wortes) „ungeheuerliche“ Aktualität an den Tag. Dabei oszilliert der Film geschickt zwischen High-End-Sciencefiction und charmantem B-Movie Tonus. Reminiszenzen an Natalis kanadischen Landsmann David Cronenberg scheinen hierbei voll und ganz beabsichtigt.

Erwartung: Weiß nicht, Cube Regiesseur, Adrien Brody, geile Blonde und DNA Monster, das klingt auf jeden Fall nicht schlecht. Mal sehen.

Review: HAt mir auch verdammt gut gefallen. War was ganz anderes als ich erwartet habe und hat mich damit auch echt sehr überrascht. Brody und Polley geben nen super Wissenschaftler Team ab und auch die Idee mit dem Ding das sie da züchten ist echt super. Richtiger Horror ist das nicht, eher SciFi Thriller, aber echt nen sauguter Film. Kann ich eigentlich jedem hier uneingeschränkt empfehlen. 9/10 Drens

22:15 La Horde



Dass es alles andere als zimperlich zugeht, wenn französische Filmemacher eine Gruppe rachsüchtiger Cops auf eine noch üblere Gang brachial-rücksichtsloser Verbrecher loslässt, sollte für Besucher unseres Festivals keine große Überraschung mehr sein. Wenn sich allerdings zu den zwei verfeindeten Parteien noch eine Horde Untoter dazugesellt, bekommt der Genremix das gewisse blutverschmierte i-Tüpfelchen. Der Einsatz in einem heruntergekommenen Vorort-Plattenbau endet im totalen Fiasko: Bald sitzen Räuber und Gendarm gemeinsam auf dem Dach fest und sehen die Stadt vor ihren fassungslosen Augen niederbrennen. Zeitgleich infiltrieren blutrünstige Zombie-Scharen vom Erdgeschoss aufwärts das Gebäude, um ebenfalls mitspielen zu dürfen. Bewaffnet mit einem beeindruckenden Arsenal an wuchtiger Ballistik und dem eisernen Willen zu überleben, hat die unfreiwillige Allianz also kaum eine Wahl, als irgendwann den Weg nach unten anzutreten. Was als Rachethriller beginnt, konstruiert einen 90-minütigen Spannungsbogen zum explosiven Ende, das den großen Vorbildern des erst jüngst vergangenen Zombie-Jahrzehnts in Nichts nachsteht. Ein wahrhaft fleischiges Carnage, das uns das Regie-Duo Yannick Dahan und Benjamin Rocher mit diesem Erstling vorlegt!

Erwartung: Zombie Splatter Action aus Frankreich. Das klingt nach viel Popcorn und Spaß!!!

Review: Geht so bis kacke. War eigentlich der einzige Film an dem Tag der mir echt gar nicht gefallen hat. Absolute an den Haaren herbeigezogene Drecksstory, schlechte Dialoge und nichtmal krasse Zombiemetzelaction. Echt nicht zu empfehlen. Von den Franzosen hab ich mehr erwartet. WEnigstens waren 1-2 gute Lacher dabei. 3-4/10 irgendwas, mir fehlen dir Worte xD

Sonntag 21.März

14:00 Uhr Summer Wars



Fantastische Bilderwelten, überzeugende, liebevoll gestaltete Charaktere, eine fesselnde Story – manche Animes haben diese besondere Magie, die Herzen der Zuschauer im Sturm zu erobern und sogar ganze Generationen zu begeistern. PRINZESSIN MONONOKE etwa hatte diese Kraft. Das Sciencefiction-Abenteuer SUMMER WARS, dessen Schöpfer Mamoru Hosoda sich bereits mit DAS MÄDCHEN, DAS DURCH DIE ZEIT SPRANG einen Namen als Kultregisseur machte, wirkt ähnlich komplex und leicht. Ein visueller Trip voller Action und Humor, ein WAR GAMES – KRIEGSSPIELE für die Ära Internet: In der Zukunft ist die Realität untrennbar mit der virtuellen Welt OZ verknüpft. Jeder Mensch besitzt einen persönlichen Avatar, mit dem er in diesem Paralleluniversum Geschäfte machen und Spaß haben kann. Als Mathe-Genie Kenji eines Tages eine anonyme Email mit einem rätselhaften Code bekommt, macht sich der Schüler sofort drauf und dran ihn zu knacken – und setzt damit ungewollt eine weltweite Katastrophe in Gang. Denn plötzlich ist es einem unbekannten Hacker gelungen, Kenjis Identität zu stehlen und unter seinem Namen die Macht in OZ an sich zu reißen. Die Binärcode-Gemeinschaft droht, im Chaos zu versinken. Der Familie von Kenjis heimlicher Liebe Natsuki, bei der der Junge gerade das Wochenende verbringt, kommt die ganze Aufruhr höchst ungelegen. Schließlich steht Oma Sakaes 90. Geburtstag vor der Tür. Letztendlich müssen jedoch alle, einschließlich der alten Dame, tatkräftig für die Erhaltung des Weltfriedens kämpfen und manch gut gehütetes Familiengeheimnis wird gelüftet ...

Erwartung: Für mich wahrscheinlich der schwächste Film des Festivals was aber daran liegen dürfte das ich mit Anime sogut wie garnix anfangen kann. Vielleicht überrascht er mich aber auch mal sehen.

16:15 Uhr Heartless



Die Kapuze tief ins Gesicht gezogen, fotografiert der schüchterne Jamie auf nächtlichen Streifzügen die dreckigen Straßen von East London. Angst liegt in der Luft, Anarchie; fast scheint das Ende der Welt greifbar nahe, seit die Gang das Viertel regiert und dessen Einwohner terrorisiert. Doch ihre schrecklichen Horrormasken können Jamie nicht täuschen: diese Dämonen sind echt. Und seitdem der junge Mann mit dem auffälligen, herzförmigen Muttermal ihr Geheimnis kennt, sind ihm die abscheulichen Höllenwesen mit ihren gefräßigen Mäulern und messerscharfen Zähnen auf den Fersen. Als seine Mutter einem Anschlag zum Opfer fällt, beginnt Jamie zu ahnen, dass dies alles kein Zufall sein kann, sondern sein Schicksal … Es könnte die Verfilmung einer H.P. Lovecraft-Story sein, so komplex ist das Grauen von Kultregisseur Philip Ridleys neuestem Werk, der nach langen 14 Jahren und zwei so bizarren wie großartigen Filmen (THE REFLECTING SKIN, THE PASSION OF DARKLY NOON) erneut mit einem ungewöhnlichen Genreprojekt begeistert. Mit Jim Sturgess (der neben seiner Schauspielkarriere auch erfolgreich als Musiker arbeitet und im Soundtrack von HEARTLESS drei Songs performt) erstklassig besetzt, gelingt Ridley eine wunderbare Mischung aus Horror, Mystery und Psychodrama: stimmungsgewaltig, unvorhersehbar und ganz und gar hypnotisch.

Erwartung: War bisher der einzige Film zu dem ich nen Trailer geguckt habe weil ich mit der Beschreibung nicht viel anfangen konnte. Sieht bisschen aus wie Hellgate London in Modern. Mal sehen hab dazu noch keine Meinung.

18:30Uhr Survival of the Dead



Zum nunmehr sechsten Mal schickt Horrorveteran Romero seine Zombie-Kreaturen in den Ring und machte damit sofort eine Menge von sich reden. Noch bis kurz vor Veröffentlichung wurde etwa über den Titel des “… OF THE DEAD”-Projekts spekuliert (das Fantasy Filmfest hatte insgeheim auf BLOODFEAST OF THE DEAD Wetten abgeschlossen). Auch hielt sich länger das Gerücht, SURVIVAL würde inhaltlich seinen Vorgänger DIARY OF THE DEAD weiterführen. Doch mitnichten. Für seinen neuesten Wurf stöberte der Meister sogar in einem gänzlich anderen Genre: William Wylers Western WEITES LAND stand als Inspiration Pate. Diese abenteuerliche, aber irgendwie saucoole Interpretation des epischen Gregory Peck-Klassikers als modernes Zombie-Inferno brachte Romero sogar die Ehre einer Nominierung für den Goldenen Löwen in Venedig. Doch keine Angst, ansonsten bleibt alles beim altbewährten Gruselglück: Die Zombies mampfen und matschen, was Körper eben hergeben. Die Story setzt sechs Tage nach Beginn der Katastrophe ein. Die tödliche Plage hat praktisch schon die Welt bevölkert, als es einer Gruppe Militärs gelingt, auf eine kaum bewohnte Insel überzusetzen. Hier liefern sich zwei Familien-Klans seit Jahrzehnten eine blutige Fehde. Und anscheinend bedarf es wesentlich mehr als lediglich den schnöden Ausbruch einer Menschheit dezimierenden Seuche, um die zwei sturen Oberhäupter zur Vernunft zu bringen. Da scheinen lebende Tote zwischen den Fronten fast schon eine willkommene Abwechslung.

Erwartung: Neuer Romero!! Hab ich als langjähriger Fan der "of the Dead" Reihe richtig Bock drauf und ist für mich auch so ziemlich das Festivalhighlight. Romero hat mich bisher noch nicht enttäuscht und ich sehe auch nicht das das diesmal der Fall sein könnte.

20:30 Uhr Daybreakers



2019: Vampire haben die Weltherrschaft an sich gerissen. Die wenigen menschlichen Überlebenden sind als Nahrungsquelle versklavt und fristen in gigantischen Blutfarmen ein komatöses Dasein. Doch schon bald hat die überlegene Spezies ein mächtiges Problem: Mangels Fortpflanzung steht der Homo Sapiens kurz vor der Auslöschung – die Hämoglobin-Reserven werden knapp! Während die nahrhaften Cocktails nun von staatlicher Seite immer stärker rationiert werden, macht sich in der untoten Bevölkerung die Panik breit. Zurecht: Die Aussicht, sich bei Unterernährung in einen „Subsider“, eine Art hyperaggressiven Zombie-Vampir mit Fledermausflügeln zu verwandeln, ist alles andere als rosig. Um die Katastrophe in letzter Sekunde abzuwenden, sucht Hämatologe Edward Dalton (Ethan Hawke) – der insgeheim Mitgefühl für das Schicksal der sterblichen Rasse hegt – fieberhaft nach einem synthetischen Ersatzstoff. Doch auch die letzten Exemplare der Gattung Mensch sind nicht bereit, kampflos aufzugeben. Eine kleine Gruppe Widerständler, angeführt von Mastermind Elvis (Willem Dafoe), steht kurz vor einer revolutionären Entdeckung ... Nach ihrem originellen Independent-Debüt UNDEAD mixen die Zwillingsbrüder Michael und Peter Spierig nun Vampir-Mythos, Rage-Virus und Endzeit-Action zu satter Horror-Sciencefiction mit ordentlich Budget, klasse Effekten und Staraufgebot.

Erwartung: Geiler Vampirhorror, da steh ich drauf. Freu ich mich drauf und wird hoffentlich geil.

Last but not least 22.30 Uhr THE SHOCK LABYRINTH: EXTREME - 3D



Als „Meister des Fluchs“ ließe sich Takashi Shimizu – Mastermind des original-japanischen Franchise JU-ON: THE GRUDGE sowie Regisseur der erfolgreichen US-Remakes – wohl am besten beschreiben. Die dichte, unheimliche Atmosphäre seiner Werke hat den japanischen Geisterhorrorfilm des letzten Jahrzehnts stark geprägt. Nun bricht er, seinem Stil jedoch treu bleibend, in die dritte Dimension auf: Denn in dieser sieht sich eine Gruppe Jugendlicher plötzlich mit einer tiefen Schuld aus vergangenen Tagen konfrontiert. Vor vielen Jahren verschwand eine ihrer Freundinnen bei der heimlichen Erkundung eines geschlossenen Gruselkabinetts. Jetzt scheint ihr Geist an den Schreckensort zurückgekehrt und auf Rache aus. Ein Teenager nach dem anderen fällt der grimmigen Toten, gefangen in den endlosen Gängen und Kammern voller blutiger Wachsfiguren, zum Opfer ... Anders als jüngste Splatterfeste à la FD4 nutzt Shimizu die visuellen Chancen von 3D eindrucksvoll für optische, zuweilen surreale Effekte: Eine von oben betrachtete Wendeltreppe, die als Spirale in die Dunkelheit führt, ein durch die Gänge schwebender kleiner Stoffhase, aus dessen plüschigen Eingeweiden sich ein menschlicher Kopf heraus zu zwängen beginnt – THE SHOCK LABYRINTH: EXTREME ist wohl komponierter, klassischer Japan-Horror, der dazu ein Wiedersehen mit eingeführten Genrestars wie BATTLE ROYALE‘s Ai Maeda oder ICHI THE KILLER‘s Erina Mizuno beschert.

Erwartung: Horror vom Grudge Mann in 3D. Klingt kool. Ist dann auch mein erster 3D Film. Bin gespannt.

So das waren jetzt erstmal alle Filme. Wie gesagt ich werde das dann mit Reviews ergänzen. Hoffe ihr hab Spaß damit Ironisch.



Zuletzt bearbeitet von Mr.Jack am 21.03.10 - 13:06, insgesamt 2-mal bearbeitet
Mr.Jack ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
deadlinejunky
bad motherfucker
bad motherfucker
Benutzer-Profil anzeigen

Alter: 27
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 759
Registriert: 31.07.07
Wohnort: Österreich
Beitrag#2  25.02.10 - 23:34   Antworten mit Zitat

die filme klingen durchwegs saugeil, da wärs nett in berlin zu leben. bin gespannt auf deine reviews, ob alles hält was es verspricht. Smile

_________________
Rule #32: Enjoy the little things
deadlinejunky ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
Erich der Rote
el duderino
el duderino
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 2966
Registriert: 15.04.06
Beitrag#3  26.02.10 - 00:41   Antworten mit Zitat

der erste hört sich meiner meinung nach am interessantesten an. mcaht auf jedenfall nen ordentlichen eindruck. mit den rest würde ich soweit erstma nicht soviel anfangen können, da zombiesplatter in meinen augen übersättig ist und deshalb mich etwas anödet. und collector klingt wirklich stark nach saw. da die saw macher es scheinbar nichtmehr so draufhaben würd ich mir von den film ach net zu viel erwarten. aber klar, anschauen kannma sich alles ja mal. viel spass mit den blutigen tagen

_________________
Bierdurst - ein Durst nach Bier der nur zu vergleichen ist mit dem unstillbaren Hunger nach Ei - Eihunger.
Erich der Rote ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Benutzer-Website besuchen  Nach oben
Mr. Goodkat
rock n rolla
rock n rolla
Benutzer-Profil anzeigen

Alter: 28
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 1574
Registriert: 06.04.07
Wohnort: Augsburg
Beitrag#4  26.02.10 - 00:41   Antworten mit Zitat

Hab mir auch schon überlegt ob ich mir vielleicht Daybreakers, Red Riding, Survival of the Dead oder La Horde anschau; nachdem München in der Nähe liegt würds sich lohnen...

Bis wann muss man sich denn Karten für den Spaß sichern?


_________________
I myself will carry you to the gates of Valhalla… you will ride eternal, shiny and chrome!
Mr. Goodkat ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Benutzer-Filmsammlung anzeigen  Nach oben
Mr.Brown-1602
true romance lover
true romance lover
Benutzer-Profil anzeigen

Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 403
Registriert: 26.11.03
Wohnort: Ravensburg
Beitrag#5  26.02.10 - 07:58   Antworten mit Zitat

Hatte die letzten 2 Jahre an den FFF Nights ne Dauerkarte, dieses Jahr werde ich aber verzichten und höchstens den ein oder anderen Film ankuggn

_________________
But Mr. Brown!? It's too close to Mr. Shit!
Mr.Brown-1602 ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Benutzer-Website besuchen  Benutzer-Filmsammlung anzeigen  Nach oben
Mr.Jack
angeheuerter idiot
angeheuerter idiot
Benutzer-Profil anzeigen

Alter: 29
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 927
Registriert: 18.06.07
Wohnort: Berlin
Beitrag#6  26.02.10 - 11:20   Antworten mit Zitat

Deadline für Dauerkarten ist immer der da an dem der Vorverkauf für normale Tickets in der jeweiligen Stadt startet. Check am besten mal die Internetseite http://www.fantasyfilmfest.com/fantasy/pages/festivalstadt_B.html. Da stehen schön alle Städte. Ansonsten kannste aber auch für einzelne Filme einfach Tickets via Vorverkauf oder simpel einfach an der Kinokasse wenn es soweit ist. Hab mir nur ausgerechnet das ich viel teurer kommen würde mir viele der Filme einzeln anzugucken als wenn ich gleich ne Dauerkarte nehme. Weil bis auf den Anime Film der da läuft find ich eigentlich alle recht interessant. Die restlichen Filme werd ich gleich mal nachtragen sobald ich auf "Arbeit" bin.
Mr.Jack ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
Mr. Goodkat
rock n rolla
rock n rolla
Benutzer-Profil anzeigen

Alter: 28
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 1574
Registriert: 06.04.07
Wohnort: Augsburg
Beitrag#7  27.02.10 - 02:11   Antworten mit Zitat

Naja, meinst du denn dass es da am Abend an der Kasse noch Karten gibt? Ist sicherlich von Stadt zu Stadt verschieden, aber ich könnte mir vorstellen, dass die Karten recht schnell weg sind...

_________________
I myself will carry you to the gates of Valhalla… you will ride eternal, shiny and chrome!
Mr. Goodkat ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Benutzer-Filmsammlung anzeigen  Nach oben
Mr.Jack
angeheuerter idiot
angeheuerter idiot
Benutzer-Profil anzeigen

Alter: 29
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 927
Registriert: 18.06.07
Wohnort: Berlin
Beitrag#8  20.03.10 - 10:52   Antworten mit Zitat

So heute gehts los Mr. Green . Freu mich schon. Werd versuchen heute abend dann erste Reviews zu posten. Garantier aber für nix vllt erst auch erst morgen Vormittag bzw dann am Montag.

@Goodcat: Denke schon das es noch KArten geben wird, zumindest die Einzeltickets halt Dauerarten sind ausverkauft. Aber son riesen Ansturm wirds denke ich mal nich geben. Also wenn man rechtzeitig da is sollte das kein Ding sein.

Mr.Jack ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
Mr.Jack
angeheuerter idiot
angeheuerter idiot
Benutzer-Profil anzeigen

Alter: 29
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 927
Registriert: 18.06.07
Wohnort: Berlin
Beitrag#9  21.03.10 - 12:27   Antworten mit Zitat

So der erste Tag ist rum. War gestern erst um 1 zuhause dann da hatte ich kein Bock mehr was zu schreiben. Die Filme haben mir bis auf einen bisher ziemlich gut gefallen (Reviews poste ich gleich noch). Es war bei allen Filmen auch erstaunlich voll im Kino, also interesse muss echt da sein. Bei der 20Uhr vorstellung saßen sogar welche auf der Treppe. Auch die atmo ansich war sehr geil. Oftmals wurde geklatscht usw usf das gefiel mir sehr. Einzig negativ fand ich das man nach jedem FIlm immer wieder raus musste ausm Kino und das die Deppen vom Cinemaxx nach dem ersten Film meinen 5,50Euro Jumbo Popkornbecher der nach mehr als halb VOll war und der direkt neben meiner Tasche stand weggeworfen haben und als ich dann fragte was das soll kam die nette Antwort "wir dachten das war Müll" -.-. DFie Gummibärchentüte in der Reihe hinter mir ahben sie aber liegen gelassen. Deppen. Naja aber ansonsten bisher echt top.
Mr.Jack ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
Mr. Goodkat
rock n rolla
rock n rolla
Benutzer-Profil anzeigen

Alter: 28
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 1574
Registriert: 06.04.07
Wohnort: Augsburg
Beitrag#10  22.06.10 - 01:21   Antworten mit Zitat

Hey,
wie war denn jetzt eigentlich La Horde? Hab mir schon n paar mal überlegt denn aus der Videothek mitzunehmen, aber so ganz überzeugt war ich nie...


_________________
I myself will carry you to the gates of Valhalla… you will ride eternal, shiny and chrome!
Mr. Goodkat ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Benutzer-Filmsammlung anzeigen  Nach oben
moep0r moep0r wurde ein Goulden Basterd verliehen
dial m for moep0r
dial m for moep0r
Benutzer-Profil anzeigen

Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 2184
Registriert: 03.06.07
Wohnort: Bielefeld
Beitrag#11  22.06.10 - 06:09   Antworten mit Zitat

Hab bis jetzt fast nur Schlechtes ueber La Horde gehoert.. Oh well

_________________
Zitat EZR hat Folgendes geschrieben:
Änder mal deine Signatur, Moep0r! Das Forum hat demokratisch entschieden, dass du nur der roteste Rotschopf bist, den dümmsten Nick hast du leider nicht.


OMGWTFBBQ1337
moep0r ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Benutzer-Website besuchen  Benutzer-Filmsammlung anzeigen  Nach oben
Mr.Jack
angeheuerter idiot
angeheuerter idiot
Benutzer-Profil anzeigen

Alter: 29
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 927
Registriert: 18.06.07
Wohnort: Berlin
Beitrag#12  22.06.10 - 08:54   Antworten mit Zitat

Der war wirklich extrem Kacke. Mit Abstand der schlechteste Film des Festivals. Der FIlm ist nichtmal mehr lustiger Zombie Splatter. Schlechte Schauspieler. Extrem sinnloser an den haaren herbeigezogerner Plot mit Plotlöchern von denen ich gar nicht anfangen will Gleichgueltig . Nicht zu empfehlen. Nichtmal besoffen, da selbst dann gibts lustigeres Ironisch.
Mr.Jack ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
Mr.Brown-1602
true romance lover
true romance lover
Benutzer-Profil anzeigen

Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 403
Registriert: 26.11.03
Wohnort: Ravensburg
Beitrag#13  22.06.10 - 11:02   Antworten mit Zitat

Ganz meine Meinung. Einfach auch allesamt unsympathische Charaktere für die man kein Stück mitfiebert.
Sollte dich doch irgenwann die Neugier packen: davon weißt hoffentlich bescheid


_________________
But Mr. Brown!? It's too close to Mr. Shit!
Mr.Brown-1602 ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Benutzer-Website besuchen  Benutzer-Filmsammlung anzeigen  Nach oben
Mr.Brown-1602
true romance lover
true romance lover
Benutzer-Profil anzeigen

Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 403
Registriert: 26.11.03
Wohnort: Ravensburg
Beitrag#14  22.06.10 - 11:16   Antworten mit Zitat

Bzw., nen Sb gibts ja auch schon: klick

_________________
But Mr. Brown!? It's too close to Mr. Shit!
Mr.Brown-1602 ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Benutzer-Website besuchen  Benutzer-Filmsammlung anzeigen  Nach oben
Mr. Goodkat
rock n rolla
rock n rolla
Benutzer-Profil anzeigen

Alter: 28
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 1574
Registriert: 06.04.07
Wohnort: Augsburg
Beitrag#15  22.06.10 - 15:00   Antworten mit Zitat

Thx, nach dem Schnittbericht hab ich auch schon gesucht, aber natürlich unter Die Horde und nicht unter Horde,Die Gleichgueltig


Damit hat sich der Film dann eh erledigt.


_________________
I myself will carry you to the gates of Valhalla… you will ride eternal, shiny and chrome!
Mr. Goodkat ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Benutzer-Filmsammlung anzeigen  Nach oben
 
Beiträge nach Zeit:   
[quentintarantino.de] -> Review-Forum
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst in diesem Forum keine Dateien anhängen

  Powered by phpBB © 2001 phpBB Group  Kontakt   FAQ RSS Banner