Salo oder die 120 Tage von Sodom - Seite 2

ANMELDEN MITGLIEDER NEUE POSTS SUCHE PROFIL MAILBOX KALENDER GAMES SHOP LOGIN

Salo oder die 120 Tage von Sodom

Registrierte Benutzer in diesem Thema: Keine
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen Seite 2 von 2
Seite Zurück 1 2
[quentintarantino.de] -> Allgemeines Film-Forum
 
Autor Nachricht
Mr.Pink
bill killer
bill killer
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 6642
Registriert: 05.02.02
Beitrag#16  22.06.06 - 21:21   Antworten mit Zitat

hmm, hab ich zuhause, wäre vielleicht mal nen blick wert...
Mr.Pink ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
Erich der Rote
el duderino
el duderino
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 3095
Registriert: 15.04.06
Beitrag#17  23.06.06 - 13:52   Antworten mit Zitat

isser meiner meinung nach absolut nicht wert aber tut was ihr nicht lassen könnt...vielleicht turnts euch ja doch irgendwie an odda so Schelm

_________________
Bierdurst - ein Durst nach Bier, der nur zu vergleichen ist mit dem unstillbaren Hunger nach Ei - Eihunger.
Erich der Rote ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Benutzer-Website besuchen  Nach oben
Mr. 5.0
the gimp
the gimp



Beiträge: 2
Registriert: 01.07.06
Beitrag#18  01.07.06 - 18:17   Antworten mit Zitat

Dem kann ich nur zustimmen.
Hab auch schon verschiedene Meinungen gehört.

Aber als ich den Film sah ( man mag es nich glauben aber eine hier ansässige Videothek führt den Film)
war ich hin und her gerissen aber das erst war, diesen Film nie mehr zu schauen, es ist das selbe wie mit Canibal Ferrox oder Canibal Holocaust so was sieht man einmal und dann möchte man es nie wieder schauen.

Ich bin kein Feind von gewaltätigen Filmen, aber sie müssen Stil haben (Scarface, Sin City, Desperado)
aber so was brauch der Mensch nicht sehen.

Mr. 5.0 ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
EZR
i won.
i won.
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 6024
Registriert: 20.12.03
Wohnort: The Black Lodge
Beitrag#19  01.07.06 - 23:46   Antworten mit Zitat

Wieso muss Gewalt denn stilisiert werden? Versteh ich nicht. Warum muss Gewalt in einem Film Spaß machen? Ist das nicht viel perverser?
EZR ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
deadlinejunky
bad motherfucker
bad motherfucker
Benutzer-Profil anzeigen

Alter: 29
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 768
Registriert: 31.07.07
Wohnort: Österreich
Beitrag#20  25.06.09 - 14:41   Antworten mit Zitat

ich hab ihn gestern gesehen und ja. die szenen, der set, die komposition von musik, bild, aussage, kritik und ekel sind schon gut. mir fallen grad die audiovisioellen regisseure ein. Ironisch den film zu sehen ist nicht schön, ich hab ihn anfangs auch nicht verstanden, hab mir dann das kommentag von regisseur angesehen, drüber nachgedacht, er ergibt schon sinn. er zeig oder verzerrt eben die züge und gedanken des faschismus, nur ob sie SO gezeigt werden sollen ist die frage, das ganze ist eben einfach ekelhaft. technisch find ich ihn gut, aussage auch, und wenn ich so drüber schreibe fällt mir immer mehr ein, das er nicht schlecht ist. man muss eben einiges aushalten, und darf sich auf keinen fall einfach ekeln, da ist mehr dahinter. ich denk wer ihn gesehen hat und sich damit beschäftigt hat, weiß was ich meine. so gesehen kann ich ihn für abgebrühte filmfans schon empfehlen. freundin würd ich ihn nicht zumuten.

_________________
Rule #32: Enjoy the little things
deadlinejunky ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
 
Beiträge nach Zeit:   
[quentintarantino.de] -> Allgemeines Film-Forum Seite Zurück 1 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst in diesem Forum keine Dateien anhängen

  Powered by phpBB © 2001 phpBB Group  Impressum & Datenschutz   FAQ RSS Banner