Tarantino nur ein dreister Dieb?

ANMELDEN MITGLIEDER NEUE POSTS SUCHE PROFIL MAILBOX TV GUIDE GAMES SHOP LOGIN

Tarantino nur ein dreister Dieb?

Registrierte Benutzer in diesem Thema: Keine
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1
[quentintarantino.de] -> Quentin Tarantino
 
Autor Nachricht
Kr33p1ND3atH
the gimp
the gimp


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 4
Registriert: 05.08.06
Wohnort: Castrop-Rauxel
Beitrag#1  05.08.06 - 13:00  Tarantino nur ein dreister Dieb? Antworten mit Zitat

Ich habe vor einigen Tagen bei youtube zum ersten Mal die berühmtberüchtigten 34 erhaltenen Minuten von "My best friend's birthday" gesehen und um mich weiter über den Film zu informieren habe ich mal ein bisschen gegoogelt. Dabei bin ich auf folgende Seite gestoßen:

http://www.mitternachtskino.de/mybestfriends.htm

Die Aussagen, die für mich dabei entscheidend sind, sind diese:

"Sind es in seinem Erstlingswerk alles normale Typen, gute Kumpels um die Ecke, die seine Szenerie beherrschen, so scheint er seine Sympathie für hartgesottene Gangster erst mit "Pulp Fiction", respektive "Reservoir Dogs" entdeckt zu haben. Wahrscheinlicher ist es jedoch, dass genau diese Ideen und Drehbuchparts seiner Klassiker "Reservoir Dogs" und "Pulp Fiction", die Tarantino hier völlig missachtet, weil er lieber eine aus dem Takt geratene Selbstbeweihräucherungsshow abfackelt, aus der Feder Roger Avarys (der hier nur die Kamera bedienen durfte) stammen. Zumindest kam mit dem Aufnehmen Avarys in sein Drehbuchteam urplötzlich Erfolg, Stil und Qualität. Ohne Avary würde "Pulp Fiction" wohl die ganzen 148 Minuten aus der Sicht des Tarantino-Charakters Jimmy erzählen."

"Nach "My Best Friend's Birthday" liegt diese Vermutung sehr nahe. Und genau deswegen ist "My Best Friend's Birthday" ein guter, interessanter Film. Er zeigt uns, wessen Geistes Kind, der Typ mit dem dicken Kinn aus Knoxville, Tennessee doch ist. Wenn ich mich nicht sehr täusche ist dieser begabte Regisseur leider nur so ein Typ mit Elvis-Tolle und vielen Filmen im Gedächtnis, der unheimlich viel Glück hatte und ein paar gute Freunde kannte, die ihm gutgläubig ihre Filmideen erzählten. So könnte man heutzutage "My Best Friend's Birthday" als Dokumentation gegen den blinden Tarantinokult vermarkten. Denn der wahre Kult liegt leider bei den vergessenen Werken, die der Herr für seine Filme plündert"

Mir war immer klar, dass Tarantino viele Ideen von anderen Filmen einfach übernimmt, doch tut er das meiner Meinung nach nicht mehr als jeder andere Regisseur es auch tut.
Ich finde auch, dass Tarantino einiges als Drehbuchautor drauf hat, da z.B. die unglaublich coolen Dialoge,die man ja auch noch in KB wiederfindet obwohl Avery nicht mehr mitgeschrieben hat,eindeutig aus seiner Feder stammen.
Ich halte es auch einfach für unsinnig aus einem Erstlingswerk auf den Charakter zu schließen und meiner Meinung nach sagt der Autor des Textes ja nichts anderes, als dass man sich im Leben nicht mehr ändert und alles, was in den späteren Filmen anders ist, als bei MBFB kann nicht von QT sein.
Da ich noch andere ähnliche Texte über QT gefunden habe, möchte ich jetzt einfach mal wissen, wie das andere Fans der Filme sehen.
Seid ihr meiner Meinung, dass QT nicht nur als Regisseur sondern auch als Drehbuchautor ein Genie ist, oder seht ihr das auch so, dass er einfach nur ein dreister Dieb ist?

Freu mich schon auf eure Antworten,

Gruß Kr33p1ND3atH

Kr33p1ND3atH ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
DonnieBrasco
the shepherd
the shepherd
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 2332
Registriert: 21.01.06
Wohnort: nähe Heidelberg
Beitrag#2  05.08.06 - 13:26   Antworten mit Zitat

Dass er von anderen Filmen "klaut" war ja nie ein geheimnis.
Machen ja genug Regisseure.
Die Behauptung er klaut die Ideen seiner Freunde und vermarket sie dann halte ich für Schwachsinn, da Avary wenn dies der Fall gewesen wäre die Sache mehr publik gemacht hätte.
Meiner Meinung nach kann er ruhig bei Klassikern klauen solanger er es gut macht, was bis jetzt auch imer der fall war.
Halte QT für nen klasse Director und nen sehr guten Drehbuchautor. Smile


_________________
"Piss mir nicht in die Hosentasche und sag mir dann es regnet"
DonnieBrasco ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Benutzer-Filmsammlung anzeigen  Nach oben
s1R
Mαλάκα²
Mαλάκα²
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 2189
Registriert: 20.02.05
Wohnort: Trailerpark
Beitrag#3  05.08.06 - 14:25   Antworten mit Zitat

Zitat Zitat:
Ohne Avary würde "Pulp Fiction" wohl die ganzen 148 Minuten aus der Sicht des Tarantino-Charakters Jimmy erzählen."

Das ist eine reine Vermutung/These. Solch eine Aussage müsste anhand von Beweisen belegt werden. Niemand weiß, wie PF ohne Avary aussehen würde, außer QT und Avary vllt., da es nie PF ohne ihn gab. My best Friend's Birthday entstand sehr viel früher als PF. In solch einer langen Zeit entwickelt man sich weiter, verändert seinen Stil und lernt einfach dazu.
Das Quentin bei andern klaut ist ja bekannt. Aber das sind meistens nur Kleinigkeiten. UNd wer macht das nicht? Jeder lässt sich von andern inspirieren. Solange man es dann anders verpackt ist die Sache für mich in Ordnung.

Für mich ist und bleibt Tarantino ein genialer Regisseur und Drehbuchautor. Basta!


_________________
Tanz den Kirby! (>'-')> <('-'<) ^( '-' )^ v( '-' )v <('-'<) ^( '-' )^ (>'-')> ^(^-^)>
42 : π = 13,37
s1R ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Benutzer-Filmsammlung anzeigen  Nach oben
EZR
i won.
i won.
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 5913
Registriert: 20.12.03
Wohnort: Mother Base
Beitrag#4  05.08.06 - 15:05   Antworten mit Zitat

Zitat Zitat:
Machen ja genug Regisseure.


Ja, aber Tarantino steht dazu. Ich meine, Kill Bill ist wahrscheinlich zu 100 % zusammengeklaut, aber er hat niemals behauptet, dass die Ideen von ihm stammen. Viel mehr dreht er Hommagen.

Und wenn seine Filme nur durch Avary erfolgreich waren: Warum hat Avary dann keine Hits wie Reservoir Dogs oder Pulp Fiction in seiner Filmografie als Regisseur? Irgendwie ein merkwürdiger Zufall, dass seine besten Ideen jeweils an Tarantino gingen. Genau!

EZR ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
Zed
bad motherfucker
bad motherfucker
Benutzer-Profil anzeigen


Beiträge: 513
Registriert: 10.06.06
Wohnort: L'Autriche
Beitrag#5  05.08.06 - 16:16   Antworten mit Zitat

in dem text steht auch, dass die einzigen 2 erfolgreichen skript-verkäufe auf "my best friends birthday" beruhen, true romance und nbk.

ich kann mir gut vorstellen, dass avary nach ner zeit die schnauze voll hatte, bei jackie brown war er ja schon nicht mehr dabei und das hat man dem film auch angemerkt. er war einfach nicht mehr so gut, wie die beiden vorgänger, abgesehen davon war's ja sowieso ne leonard vorlage.

tarantino lacht sich heute natürlich in's fäustchen, seine treuen fans kann er nun alles vorlegen, egal ob geklaut, oder nicht, sie werden es lieben. ist die frage, wie lange er mit dieser masche noch durchkommt.

avary war weg, aber da gabs ja noch rodriguez, mit dem sich quent verbünden konnte. die grind house sache wird sicher nicht schlecht, aber erreicht nicht mehr den level früherer werke. ein weiterer klau, auf den wir uns "freuen" können.

keine ahnung, ob wir es noch erleben werden, einen eigenständigen, aus quent's gehirn entsprungenen film im kino zu sehen, meiner meinung nach hat er nicht das zeug dazu, nicht alleine.


_________________
Zed's still alive baby, Zed's still alive ...
Zed ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Benutzer-Website besuchen  Nach oben
Kr33p1ND3atH
the gimp
the gimp


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 4
Registriert: 05.08.06
Wohnort: Castrop-Rauxel
Beitrag#6  05.08.06 - 16:28   Antworten mit Zitat

Zitat Zed hat Folgendes geschrieben:
in dem text steht auch, dass die einzigen 2 erfolgreichen skript-verkäufe auf "my best friends birthday" beruhen, true romance und nbk.


Aber hast du denn mal "my best friends birthday","true romance" und nbk gesehen?

Ich meine, einige vereinzelte Szenen kommen einem etwas bekannt vor, das stimmt, aber wie jemand auf die Idee kommen kann, zu behaupten, TR und NBK auf "my best friends birthday" BASIEREN, verstehe ich nicht.
Die Handlung ist ganz anders, ebenso wie die Charaktere.
Wie gesagt, außer einigen Szenen, wobei mir nur die Parallele des Elvisgesprächs zu True Romance und die Parallele mit der Koksszene zu Pulp Fiction aufgefallen ist.

Und die Dialoge, die man als Tarantinofan so zu lieben gelernt hat, das sieht man auch an MBFB, sind eindutig von Quentin höchstpersönlich.
Insofern würde ich schon sagen, dass in den Drehbüchern zu TR und NBK min. 99% neue Ideen von QT und Avary drinstecken und da jemand schon richtig bemerkt hat, dass diese Filme eben als Tarantinos Filme berühmt geworden sind und nicht als Avarys legt für mich doch zweifellos die Vermutung nahe, dass die Hauptarbeit an den Drehbüchern doch von QT gemacht wurde.

Außerdem ist von Avary seit der "Trennung" der Beiden auch nicht mehr viel gekommen oder hab ich da irgendwelche wichtigen Machwerke übersehen?
Es mag ja sein, dass die Beiden als Duo gut funktioniert haben nur so wie das in dem Text und auch von Avary selbst dargestellt wird, kann es einfach nicht stimmen, denn sonst müsste Avary viel mehr Erfolg haben als Tarantino.


_________________
No reason at all to play it quiet.
No reason to play it anyway but my way
Kr33p1ND3atH ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
DonnieBrasco
the shepherd
the shepherd
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 2332
Registriert: 21.01.06
Wohnort: nähe Heidelberg
Beitrag#7  05.08.06 - 16:33   Antworten mit Zitat

Zitat Zed hat Folgendes geschrieben:

ich kann mir gut vorstellen, dass avary nach ner zeit die schnauze voll hatte, bei jackie brown war er ja schon nicht mehr dabei und das hat man dem film auch angemerkt. er war einfach nicht mehr so gut, wie die beiden vorgänger.


Finde "Jackie Brown" besser als "Reservoir Dogs", da er in meinen Augen kurzweiliger und erfrischender ist.


_________________
"Piss mir nicht in die Hosentasche und sag mir dann es regnet"
DonnieBrasco ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Benutzer-Filmsammlung anzeigen  Nach oben
s1R
Mαλάκα²
Mαλάκα²
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 2189
Registriert: 20.02.05
Wohnort: Trailerpark
Beitrag#8  05.08.06 - 17:25   Antworten mit Zitat

Das ist geschmackssache. FInde JB sehr langatmig.

Mein Lieblings-Tarantino ist KB. (manchmal auch PF. das ändert sich ständig) Daran hat Avary nicht mitgearbeitet. Trotzdem handelt er von Gangstern, usw. Vllt hat ihn Avary ja nur in die richtige Richtung gelenkt.


_________________
Tanz den Kirby! (>'-')> <('-'<) ^( '-' )^ v( '-' )v <('-'<) ^( '-' )^ (>'-')> ^(^-^)>
42 : π = 13,37
s1R ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Benutzer-Filmsammlung anzeigen  Nach oben
Max_Cherry
bill killer
bill killer
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 5164
Registriert: 19.08.02
Wohnort: Minden
Beitrag#9  06.08.06 - 10:47   Antworten mit Zitat

Zitat Kr33p1ND3atH hat Folgendes geschrieben:

Außerdem ist von Avary seit der "Trennung" der Beiden auch nicht mehr viel gekommen oder hab ich da irgendwelche wichtigen Machwerke übersehen?


Allerdings, "Die Regeln des Spiels" ist von Avary geschrieben und directed. Ein absoluter Riesen-Film!
Zuletzt hat er das Drehbuch von "Silent Hill" geschrieben, was man auch als gelungen bezeichenen muss, denn man darf nie vergessen, dass Computerspiele in der Regel nicht sonderlich viel für eine gute Story hergeben.

Max_Cherry ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
Kr33p1ND3atH
the gimp
the gimp


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 4
Registriert: 05.08.06
Wohnort: Castrop-Rauxel
Beitrag#10  06.08.06 - 11:28   Antworten mit Zitat

Zitat Max_Cherry hat Folgendes geschrieben:

Allerdings, "Die Regeln des Spiels" ist von Avary geschrieben und directed. Ein absoluter Riesen-Film!
Zuletzt hat er das Drehbuch von "Silent Hill" geschrieben, was man auch als gelungen bezeichenen muss, denn man darf nie vergessen, dass Computerspiele in der Regel nicht sonderlich viel für eine gute Story hergeben.


"Die Regeln des Spiels" kenn ich leider nicht. Aber du scheinst nicht die SH Spiele gezockt zu haben, denn dann wüsstest du, dass gerade diese Reihe so viel Handlung bietet und dass Avary es in dem Fall eigentlich ziemlich versaut hat. Vielleicht kannte er die Spiele auch nicht sonderlich, aber ich denke, dass (fast) jeder, der die Spiele schon ein paar mal durchgespielt hat und sich im SH-Universum auskennt ein besseres Drehbuch hätte schreiben können. Besonders das Ende des Films, das hat mich dermaßen aufgeregt, aber das ist ja wieder ein ganz anderes Thema.


_________________
No reason at all to play it quiet.
No reason to play it anyway but my way
Kr33p1ND3atH ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
EZR
i won.
i won.
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 5913
Registriert: 20.12.03
Wohnort: Mother Base
Beitrag#11  06.08.06 - 14:27   Antworten mit Zitat

Zitat Zitat:
Allerdings, "Die Regeln des Spiels" ist von Avary geschrieben und directed. Ein absoluter Riesen-Film!


Wobei da auch wohl viel auf die Vorlage von Bret Easton Ellis zurückgeht. Leider hab ich bisher nur American Psycho von ihm gelesen, aber bisher sind alle die ich kenne, die das Buch gelesen und den Film gesehen haben nicht so begeistert von dem Film. Das war bei der Verfilmung von American Psycho anders, den mögen meiner Erfahrung nach auch viele Fans des Buches.

EZR ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
Zed
bad motherfucker
bad motherfucker
Benutzer-Profil anzeigen


Beiträge: 513
Registriert: 10.06.06
Wohnort: L'Autriche
Beitrag#12  06.08.06 - 14:29   Antworten mit Zitat

finde -rules of attraction- ebenfalls sehr gelungen. seine neue videospiel verfilmung "driver" ist ja schon in der mache, der könnte evtl. auch was werden ...

_________________
Zed's still alive baby, Zed's still alive ...
Zed ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Benutzer-Website besuchen  Nach oben
Samus
nice guy eddie killer
nice guy eddie killer
Benutzer-Profil anzeigen

Alter: 31
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 413
Registriert: 02.12.05
Wohnort: Hamburg
Beitrag#13  06.08.06 - 14:58   Antworten mit Zitat

Zitat Zed hat Folgendes geschrieben:
seine neue videospiel verfilmung "driver" ist ja schon in
der mache, der könnte evtl. auch was werden ...


Davon habe ich noch garnichts gehört. Ich finde aber dass man diese Art
von Spielen am besten Verfilmen kann. Könnte wirklich was werden.
Wäre cool wenn QT mal GTA verfilmen würde. Aus seinem Film wird ja
auch eine Spielumsetzung gemacht, wieso sollte es andersrum nicht
funktionieren? Genau!

...sonst bin ich aber grundsätzlich gegen Verfilmungen von Games. So nicht!

Samus ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
gold watch
unser mann in mexiko
unser mann in mexiko
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 3397
Registriert: 11.01.04
Wohnort: mexico city
Beitrag#14  06.08.06 - 19:37   Antworten mit Zitat

als die avary-homepage noch für gelegneheitsbesucher zugänglich war, konnte man da einen haufen hintergrundinfos (aus sicht von avary) zum entstehen der scripts von TR, RD, PF und NBK etc nachlesen.

angefangen hat angeblich alles mit zwei drehbuchentwürfen von avary, "open road", eine geschichte über ein ungleiches pärchen, dass einen wilden road-trip unternimmt (daraus entstand dann TR, NBK und zum teil PF) und nem anderen script, an dem ich mich nicht mehr erinnern kann. tarantino soll teils alleine und teils zusammen mit avary die scripts umgeschrieben haben (dafür reisten sie einmal extra ne weile nach amsterdam) und aus diesem material sollen dann scripts für die späteren filme entstanden sein.

der knackpunkt war, dass tarntino nach PF den rum nicht mit avary teilen wollte, bzw er szenen, die von avary geschrieben wurden, nicht mehr als solche deklarierte. avary fühlte sich deswegen mit der zeit (verständlicherweise) angepisst und so gingen beide irgendwann mal eigene wege. was schade ist, sich aber nicht mehr ändern lässt.

dass tarantino trotzdem ein genie ist, muss man denk ich nicht speziell erwähnen, aber interessant zu wissen ist es trotzdem, was avary zum beispiel an PF beigesteuert hat/haben soll:

- die szene, wo die kugeln magischerweise das ziel verfehlen
- die waffe, die plötzlich im wagen losgeht
- das "goldene uhr"-monolog
- die honey bunny-pumkin hintergrundgeschichte
- teile von mia's und vince's beziehungsdilemma

gibt sicher noch mehr. das ist nur das, woran ich mich erinnern kann.

ach ja, die saugeile top gun metapher, die quentin in "sleep with me" von sich lässt, soll quentin auch aus einem avary-script geklaut haben.


Zitat Zed hat Folgendes geschrieben:
keine ahnung, ob wir es noch erleben werden, einen eigenständigen, aus quent's gehirn entsprungenen film im kino zu sehen, meiner meinung nach hat er nicht das zeug dazu, nicht alleine.


jo, das wird es wohl nie geben. ist aber auch verständlich bei einem menschen wie quentin, der schon alle möglichen filme auf dieser welt gesehen hat und ne film-enzyklopädie in seinem kopf herumträgt. wenn der sich etwas eigenständiges ausdenken will, kommen ihm doch ständig referenzen aus anderen filmen in den sinn. das ist vielleicht seine grösste schwäche, aber auch seine grösste stärke. denn niemand besitzt wohl ein grösseres reservoir an filmideen, die er (wieder)verwerten kann.


_________________
No pain, no gain.
gold watch ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
Gorefetischist
the silencer
the silencer
Benutzer-Profil anzeigen

Geschlecht: Geschlecht:männlich
Beiträge: 4300
Registriert: 08.03.05
Wohnort: berlin
Beitrag#15  07.08.06 - 23:04   Antworten mit Zitat

Die review gibt es btw. auch auf ofdb. Ich hatte die schonmal gelesen, nachdem ich MBFB gesehen hatte und war auch etwas verärgert, was Quent da unterstellt wurde. Sicherlich trifft einiges davon zu, genug ist aber auch rein spekulativ. Klar hat Avary auch was auf dem kasten, die karriere hat allerdings QT gemacht und das bestimmt nicht ohne grund. Dass Quentin sich anderer filme bedient, halte ich nicht für falsch, Scorsese und De Palma und ne menge anderer namenhafter regisseure machen das nicht anders und schaffen trotzdem meisterwerke. Das gehört dazu und macht imo QT's filme auch erst so einzigartig und gleichzeitig untereinander andersartig. Dabei steckt immernoch genug von seinem eigenen talent in seinen werken, bestes beispiel sind wohl seine dialoge.

_________________
Da rennen sie bei mir offene Türen ein.
Gorefetischist ist zurzeit offline 
Private Nachricht senden  Nach oben
 
Beiträge nach Zeit:   
[quentintarantino.de] -> Quentin Tarantino
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst in diesem Forum keine Dateien anhängen

  Powered by phpBB © 2001 phpBB Group  Kontakt   FAQ RSS Banner